Donnerstag, 18. April 2013

Wir putzen weiter...aber süß


Liebes, diese Woche ist irgendwie sehr voll gepackt, daher kommt das angekündigte Rezept für den süßen Zahn erst heute.

Meine Frühjahrsputz-Woche läuft super und sogar das Koffeinentzugs-Kopfweh am Nachmittag hat heute einfach aufgegeben. Wollte ich ihm auch geraten haben ;-)!

Nun kann ich prima auf Zucker und den ganzen anderen Kram verzichten, aber es gilt nach wie vor: „Dat Kind is mehr für süß!“ – und so hab ich natürlich einen Weg gefunden, mir etwas Nettes zu zaubern ;-). Ohne Weizen, ohne Milchprodukte, ohne Zucker.
Geht nicht?

Liebes...das geht – und wie!

Vorgestern Abend gab es einen großen Teller Salat und danach ein Gläschen voll Glück,
Milchreis.
Nur ohne Milch.
Und ohne Zucker.
Dafür mit viel Schmelz und Geschmack, einfach himmlisch!

Die Milch hab ich durch Kokosmilch mit ein wenig Wasser gemischt (wär mir sonst zu fettig gewesen) ersetzt, statt Zucker wurde Reissirup eingesetzt. Ich hätte natürlich auch Agavensüße oder Ahornsirup, Honig, Birnendicksaft etc. greifen können, der Reissirup hat aber den großen Vorteil, frei von Fructose zu sein. Die kann den Magen auch ziemlich ärgern und so  hab ich darauf verzichtet.
Der Vorteil: Das Ganze wurde durch die Kokosmilch viel schmelziger und cremiger als wenn ich es mit Milch zubereitet hätte. Ich war positiv überrascht, dass das Ergebnis nicht wirklich nach Kokos geschmeckt hat, da war ich vorher etwas unsicher.
Ansonsten hat das Ganze geschmeckt wie Milchreis ;-).

Du brauchst:

Kokosmilchreis



1 Dose Kokosmilch 400ml
100ml Wasser
125g Milchreis
1 ½ EL Reissirup
½ TL Vanille
Zimt

Du bringst das Wasser mit der Kokosmilch zum Kochen, dann rührst Du den Reis ein und stellst den Herd auf die kleinste Stufe. Unter Rühren lässt Du den Reis jetzt so lange köcheln und quellen, bis die Flüssigkeit aufgesogen und der Reis weich ist.
Vanille und Zimt nach Geschmack unterrühren und am besten gleich warm genießen!

Ich habe noch eine kleine Mango gewürfelt und mit dem warmen Reis zusammen gegessen....sooo gut!


Ich könnte mir vorstellen, dass man auf diese Weise auch Hirse, Quinoa, Amaranth oder Couscous (da dann aber viel weniger Flüssigkeit, der ist in Nullkommanix fertig) prima zubereiten kann. Kombiniert mit allen möglichen Früchten und warm oder kalt, immer ein kleiner Seelenstreichler ;-).

Wofür bist Du ;-)?

Liebst,
Sabine


Kommentare:

Suserl hat gesagt…

Oh, hört sich das lecker an!
Mit Kokosmilch zubereiteten Milchreis hab ich noch nie probiert. Worauf man nicht alles kommt ;-)

Ich kenn ja nu bloß diese Sagoperlen in Kokosmilch oder den Kokospudding vom Japaner. Da schmelze ich schon dahin!
Also ist dein Rezept für dieses Wochenede schon vorprogrammiert.
Ich freu mich schon drauf!

... wenn du so fragst, wofür ich bin... außer Couscous in pikanter Form hab ich die anderen Getreidesorten noch nicht probiert...
also bin ich 100% für Kokosreis! :-)

Einen wunderschönene Tag wünscht dir
Susi

carnam ilinga hat gesagt…

Ui, das klingt super :)
Reissirup haben wir da, nur Kokosmilch und Milchreis sind alle.
Die kommen dann eben auf die Wochenend-Einkaufsliste.
Danke für diese prima Anregung!

LiebesSeelig hat gesagt…

Ihr Lieben,
das freut mich, dass Euch meine kleine Idee gefallen hat - jetzt kann ich nur noch hoffen, dass der Geschmack auch überzeugen konnte?

Liebst,
Sabine