Mittwoch, 3. Juli 2013

Frei Haus


Liebes, ich gratuliere Dir!
Denn heute ist DEIN Tag!

Heute hast Du nur Freude.
Heute geht es Dir gut.
Heute fällt Dir das Lächeln besonders leicht.

Du fühlst Dich gut und leicht und beschwingt.

Du spürst die Sonne, wie sie direkt in Dein Gemüt hinein scheint, wie sie nicht nur Deine Haut, sondern auch Deine Seele wärmt.
Und wenn Du keine Sonne spürst, dann müssen diese kribbelnde Lebensfreude und die Seelenwärme wohl geradewegs aus Dir selbst kommen ;-).

Du fühlst Dich SUPER!

Na komm, sprich mir nach:

Mir geht es super!

Hüpf, tanz, schrei, sing, lach es, mir ganz egal, Hauptsache, Du merkst es Dir und sagst es Dir so lange vor, bis es stimmt.

Heute machst Du Dir bewusst, wie schön das Leben ist.
Wie kostbar.
Wie einmalig jeder Moment ist.
Wie viel Glück Du hast.
Ja, Glück. Du.
Wie, Dir fällt nichts ein?
Liebes, Du sitzt gerade lächelnd vor dem Bildschirm, das ist doch schon mal was ;-).

Nein, im Ernst – wie viel Zeit verbringen wir damit, uns zu überlegen, wieso es uns schlecht geht?
Überleg mal einen Moment.
Wie viele Gedanken am Tag verschwendest Du für nutzloses „Ich bin genervt, das sind alles Idioten, kann ich mal mit PROFIS arbeiten, bitte?!“ – eben.
VIEL zu viele.

Und wie viele Gedanken machst Du Dir am Tag darum, weshalb es Dir GUT geht? Weshalb Du glücklich und zufrieden und froh und überhaupt strahlend bist?
Ich ahne es – viel zu WENIGE.

Schluss damit!

Heute fängst Du damit an, es anders zu machen, heute entscheidest Du Dich für Glück und Fröhlichkeit und Liebe!
Denn das gibt Dir Kraft.
Und Zuversicht.
Und Mut.
Und Vertrauen.

Und wer hätte DAVON schon zu viel?

Es ist doch verrückt, wie viel Kraft und Zeit wir auf Dinge und Gegebenheiten und Personen verschwenden, die wir nicht ändern können und die uns so gar nicht gut tun.
Und wozu?
Damit unsere Laune, quasi höflichkeitshalber, auch im Keller landet?!

NÖ!
Nicht mit mir und auch nicht mit Dir, Liebes!

Für DICH läuft es anders.
Für mich sowieso, hab ich schon vor langer Zeit beschlossen ;-).

Für Dich gibt es Freude, statt Frust.
Zuversicht statt Zaudern.
Mut statt Mauseloch.
Liebe, reine, Dich erfüllende Liebe, statt Leid.

Woher ich das wissen will?
Weil, Liebes, ich es SELBST schon getestet hab.
Du hast also jemanden vor Dir, der diesen Weg schon gegangen ist, äußerst praktisch, nicht ;-)?

Wie Du nun da hin kommst?
Wie Du es schaffst, all den grauen, negativen Brei um Dich herum in etwas Strahlendes zu verwandeln?

Nun...mit LIEBE.
Ja, ich weiß, das mag ein klitzekleines bisschen esoterisch klingen, aber lass Dich mal kurz drauf ein.
Es ist eigentlich auch ganz logisch.

In dem Moment, in Du nichts als reine Liebe für DICH SELBST empfindest (nein, keine Egonummer), in dem Moment kannst Du gar nicht mehr zulassen, dass Negatives an Dich herankommt.
Du schaffst es gar nicht mehr, all diese gute, weil von Liebe erfüllte Energie und die Gedanken auf Dinge zu verschwenden, die Dir nicht gut tun und die Du nicht ändern kannst.
Ist ja auch viel zu kostbar und Dir geht es viel zu gut.
(Wobei...Du wirst Dich wundern, was sich alles ändert, wenn Du anfängst, Dich selbst und dann alle anderen zu lieben, bis kollektives Luftwegbleiben die Folge ist ;-)!)

Und wie machst Du das nun, Dich selbst zu lieben?

Klar, dahin gibt es viele Wege, der einfachste, quasi die Abkürzung?

Beschließe es einfach.

Jetzt, hier, in diesem Moment.

Stell Dich vor den Spiegel und sag Dir selbst, dass Du Dich liebst, meinetwegen. Es reicht aber auch, dieses Gefühl einen Moment lang einfach nur zuzulassen ;-).

Denn dann...tja, dann passiert Erstaunliches: Du willst gar nichts anderes mehr fühlen.
Bitte, wie TOLL fühlt sich Liebe an, wie überwältigend, wie erfüllend wie rundum beglückend!!
Besser wird’s nicht!
Schlechter aber eben auch nicht (mehr), denn Du weißt ja jetzt, wie es geht!

Liebes, heute ist DEIN Tag, ich hab es schon einmal geschrieben. 
Der Tag, an dem Du beschließt, nur noch Schönes in Dein Leben zu lassen, Gutes, Liebe eben.

Mit diesem Post kommt eine Extraportion Liebe geradewegs zu Dir, frei Haus sozusagen, für den Anfang.

Na?
Wirkt es ;-)?

Bestimmt!

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: