Dienstag, 15. April 2014

Würziges Solo

Es gibt Gewürze, die stehen für ein einziges Rezept in meinem Schrank.
Besser gesagt, sie liegen in meiner Schublade, denn da wohnen meine Gewürze.

Curry ist so ein Fall.


Du hast schon einige indische Rezepte von mir gesehen und nie im Leben käme ich auf die Idee, für diese Gerichte eine fertige Currymischung zu verwenden. Viel zu lasch, viel zu langweilig, viel zu unflexibel.


Nein, der Curry wohnt bei mir für ein Essen, das in eine ganz andere Richtung geht.
Für einen Salat, um genau zu sein. 
Einer, der ein wenig ungewöhnlich aber umso leckerer. 
Der frisch zubereitet schon köstlich ist, aber noch besser nach 1-2 Tagen. Unfassbar einfach ist er auch noch und im Nu zubereitet.


Klingt gut?
Schmeckt besser!


Liebes, heute zeige ich Dir meinen heiß geliebten

Blumenkohl-Curry-Salat

Du brauchst für 2-3 Personen (beliebig erweiterbar)

½ Blumenkohl (etwa 350g)

40g getrocknete Cranberries
25g Butter
1-2 TL Currypulver

Der Blumenkohl wird in Röschen zerteilt und über Gemüsebrühe in etwa 15 Minuten bissfest gar gedämpft.
Ich benutze dafür die günstigen Dämpfkörbchen aus dem Asia-Shop. Wenn Du so etwas nicht daheim hast, kannst Du die Röschen auch direkt in der Gemüsebrühe kochen, das geht deutlich schneller. Achte aber bitte unbedingt darauf, dass der Kohl bissfest bleibt.

In einer großen Pfanne wird bei mittlerer Hitze die Butter zerlassen. Die Pfanne sollte nicht zu heiß werden, die Butter kann sonst leicht braun werden oder anbrennen.

In die geschmolzene Butter kommen Curry und Cranberries und braten etwa 1-2 Minuten mit.
Die Blumenkohlröschen werden in die Pfanne gegeben und nach ein paar weiteren Minuten mit viel Rühren hast Du herrlich duftigen, currygelben Blumenkohl, der durchsetzt ist von funkelnden Cranberryperlen.

Hach!

Hübsch und lecker, so mag ich das!


Wie schon erwähnt, ist der Salat lauwarm direkt aus der Pfanne schon wunderbar, nach 1-2 Tagen im Kühlschrank aber...YAY! Dann hat der Curry-Geschmack schön die ganzen Blumenkohlröschen durchzogen und auf Deiner Zunge finden muntere kleine Geschmacksexplosionen statt.


Austauschen kannst Du auch hier wie gewohnt. Statt der Cranberries schmecken Rosinen vorzüglich und wieso es nicht auch mal mit getrockneten Aprikosen probieren...?


Ganz allein auf dem Teller oder als treuer Begleiter zu einer Hauptspeise, ob warm oder sommerlich-kühl gegessen oder auch als Teil einer kleinen Tapas-Auswahl – die Kombination aus Blumenkohl, Curry und getrockneter Frucht ist himmlisch!


Welches Gewürz ist bei Dir der Solotänzer?

Liebst,
Sabine

Kommentare:

Caro hat gesagt…

Das hört sich sehr lecker an. Muss ich auch mal ausprobieren, mit Curry schmeckt Blumenkohl bestimmt ganz anders als gewohnt

Liebe Grüße
Caro

Tinks hat gesagt…

Das sieht sehr lecker aus, Liebes.
Aber Blumenkohl und Curry passt für mich nicht wirklich zusammen. Ist aber wahrscheinlich nur eine Kopfsache.

Ich steh auf Muskatnuss. Frisch gerieben, finde ich, gibt sie allem das gewisse etwas. Daher ist sie mein Solotänzer unter den Gewürzen.

LG und wundervolle Ostern
Tinks