Dienstag, 10. Juni 2014

Wir kochen zusammen...Schokoladige Himbeertartelettes

Am 10. wird zusammen mit Ina gekocht oder gebacken und das nun schon 5. Mal in diesem Jahr.
Die Aufgabe für die Juni-Runde lautete: Fruchtalarm -Dein liebster Sommerkuchen mit Früchten der Saison HIER.

Du ahnst es, mir hätte keine größere Freude gemacht werden können!

Und Du ahnst auch...es waren wieder Beeren im Spiel.


Wie schon für Clara HIER wollte ich eigentlich einen liebsten Johannisbeerkuchen zeigen, wie schon bei Clara sind Johannisbeeren noch immer irrsinnig teuer.

Dafür haben mich hübsche Himbeeren angelacht.

Aus einem Teil habe ich ein leichtes Abendessen gezaubert HIER, der größere Teil der Himbeerenbeute ging aber für die köstlichen kleinen Tartelettes drauf, die ich Dir heute zeigen mag.


Himbeeren mit Schokolade und Haselnuss, so wenig braucht es für ein schrecklich leckeres Ergebnis.

Hübsch sind die kleinen Törtchen auch geworden.


Wie es geht?
Ich zeig’s Dir:

Schokoladige Himbeertartelettes

Du brauchst für 4 Tarteletteförmchen:

Teig
100g Hafermehl (frisch gemahlen; glutenfrei, wenn nötig)
80g Reismehl
20g gemahlene Haselnüsse
20g Kakao (ungesüßt; wenn möglich schwach entölt)
50g (Birken)Zucker
25g Haselnussmus
65g Butter
1 Ei

Füllung
2 Eier
60g (Birken)Zucker
150g gemahlene Haselnüsse
200g Himbeeren

Aus den Zutaten für den Teig knetest Du rasch einen Mürbeteig zusammen, verteilst ihn auf die Tarteletteförmchen, stichst ihn ein paar Mal mit einer Gabel ein und stellst ihn für 30 Minuten ins Tiefkühlfach. (Das ging zu schnell? Eine ausführliche Anleitung zum Mürbeteig findest Du HIER).

Für die Füllung werden die Eier mit dem Zucker schaumig geschlagen, das dauert etwa 5 Minuten. Nimm Dir die Zeit, die Füllung wird dann herrlich fluffig.
Unter die Eimasse werden dann vorsichtig die gemahlenen Haselnüsse untergehoben.

Die Füllung wird gleichmäßig auf die gekühlten Tartelettes verteilt und die Himbeeren darauf gesetzt.

Im auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen brauchen Deine Himbeertartelettes nun etwa 15 Minuten.

Abkühlen lassen, vorsichtig aus den Förmchen heben und genießen!


Knuspriger, schokoladiger Teig mit Himbeeren in einem saftigen Haselnussbett – köstlich!


Wie immer kommt meine Variante ohne Gluten, Laktose und normalen Zucker aus und wie immer kannst Du abwandeln, wie Du magst. Mit normalem Mürbeteig und Zucker funktioniert das Rezept natürlich auch, allerdings schmecken die Tartelettes ohne Gluten auch am nächsten Tag noch ganz wunderbar, mit normalem Mürbeteig zubereitet würde ich vermuten, dass sie zu weich werden.


Was machst Du aus Beeren?

Liebst,
Sabine

Kommentare:

Ina hat gesagt…

oh die kombi haselnuss und himbeere stell ich mir ganz toll vor!

Kiki hat gesagt…

achje, so süße kleine Törtchen :) wenn sie so lecker schmecken, wie sie aussehen, dann werde ich über die Maßen begeistert sein :) Liebste Grüße, Kiki

Dandelion hat gesagt…

Hmm, Himmbeere und Schokolade, lecker!

Michelle Früh hat gesagt…

Das sieht ja wirklich köstlich aus
Ich mag Himbeeren:)
Bei mir findet gerade ein Gewinnspiel statt, vielleicht magst du ja mitmachen:)
http://www.beautifulfairy.de/
Alles Liebe

Constanze Lutter hat gesagt…

das sieht wirklich köstlich aus. ich tendiere dazu im Sommer aus Beeren einen Milchshake zu zaubern. Gelingt in der Regel sehr schnell und erfrischt im Sommer wunderbar.


Liebe Grüße, Constanze

melonpan hat gesagt…

ohhh wie lecker sehen die denn aus *sabber* da kann man ja gleich mehrere von vernaschen :-)