Donnerstag, 3. Juli 2014

Köstlich improvisiert

Liebes, Du weißt, wie gerne ich abwechslungsreich esse. Tatsächlich komme ich kaum je dazu, ein Gericht zwei Mal zu kochen, weil es einfach SO viele leckere Dinge zu entdecken gibt.

Wenn ich mir also an gleich zwei aufeinander folgenden Abenden das selbe Gericht zubereite, dann muss es richtig gut sein.
Also, so RICHTIG gut.


Tja, was soll ich sagen – ist es!

Eigentlich habe ich gestern nur fix improvisiert, ich hatte ein paar lustige Reste und die waren zusammen so umwerfend lecker, dass ich heute gleich noch einmal improvisiert haben...na gut, jetzt wusste ich ja, wie’s geht!


Und damit Du’s auch weißt...here we go:

Bunter Brotsalat

Du brauchst pro Person:
1 kleine Scheibe Vollkornbrot (glutenfrei, wenn nötig)
1 kleine Möhre
¼ kleiner Zucchino
¼ Paprika (meine war rot)
½ Avocado
4-5 Cocktailtomaten (ich hatte Coeur de Pignon)
etwa 20g Schafsfeta

Dressing
Saft von ½ Zitrone
1EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Reissirup/Honig/...

Wie so oft geht’s ganz einfach!

Das Brot wird in Würfel geschnitten und dann in etwas Olivenöl in einer Pfanne knusprig geröstet. Nimm Dir dafür Zeit und mach das lieber bei mittlerer Hitze, sonst kann das Brot leicht anbrennen.
Diesen Arbeitsschritt kann auch Dein Backofen erledigen, aber ich wollte für nur eine Brotscheibe nicht den Ofen anwerfen.

Die übrigen Zutaten werden in mundgerechte Stücke geschnitten, der Feta zerkrümelt.

Die Zutaten für das Dressing werden vermischt. Ich mach das gerne in einem alten Schraubglas, das kann geschüttelt werden und ich beklecker mich nicht ;-).
Wunder Dich nicht, das Dressing ist ziemlich sauer, das ist so gewollt. Die Avocado braucht eine gewisse Säure und auch das Brot saugt die auf.

Die Brotwürfel werden noch heiß in eine Schüssel gegeben, die restlichen Zutaten kommen dazu und das Dressing wird sofort dazu gegeben. Dadurch saugt sich das Brot schön voll und die Geschmäcker verbinden sich ganz harmonisch.

Und das war es auch schon!


Extrem einfach, extrem schnell und extrem lecker – unbedingt nachmachen, Liebes!


Ich hatte ziemlich festes Brot hier, ein Ergebnis diverser Experimente an neuen Rezepten, das sich sehr gut anbraten ließ.
Das Ergebnis zeige ich Dir dann bald...


Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Ganze mit (altbackenem) Weißbrot gut wird und natürlich kannst Du wie immer alle möglichen Gemüsesorten verwenden.
Durch die Avocado wird das Ganze fast cremig, was ein toller Kontrast zu dem knusprigen Brot ist. Der Feta tut da dann noch sein Übriges ;-)!

Ich bin ganz begeistert und gespannt, wie oft ich diesen Salat in den nächsten Tagen noch zubereiten werde...


Liebst Du Salate so wie ich?

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

Hannah hat gesagt…

Das schaut wirklich super aus! Ich liebe Salat :)