Montag, 15. Dezember 2014

24 Tage Weihnachtsseeligkeit – 15. Tag



Liebes, besser spät als nie kommt noch fix das heutige Türchen.

Eine einfache, kleine Idee, die fix umgesetzt und vielseitig eingesetzt ist. Deko, Geschenk oder Gutschein gefällig?
Geht alles.

Und wie?


Nun, alles was Du brauchst, ist ein tiefer Bilderrahmen, so einer, der zwischen Passepartout und Glas einen etwa 3-4cm tiefen Abstand hat. So etwas gibt’s recht günstig beim Möbelschweden und auch sonst in vielen Geschäften.

Ich habe mich für die winterlich/weihnachtliche Dekovariante entschieden, dabei wollte ich etwas machen, das nicht nur bis Weihnachten hält und gut ausschaut, sondern mich auch noch im Januar freuen kann.


Als Bild habe ich zwei Liedtitel gewählt, die ich dann einfach hübsch gestaltet und ausgedruckt habe.
Dann geht die lustige Jagd durch Deine Schränke los, da findet sich ganz sicher Vieles, das sich prima als zum Bild passende Deko eignet.


Wie üppig Du die Deko im Bilderrahmen gestaltest bleibt Dir überlassen, ich habe es ein wenig schlichter gehalten, das hat mir persönlich gut gefallen. Spiel einfach ein bisschen mit dem, was Du hast.
Zum Schluss habe ich alles mit je einem Tupfer Fotokleber fixiert, der lässt sich rückstandsfrei wieder entfernen, so dass die Bilderrahmen jahreszeitlich angepasst werden können.


Auch Kinder-, oder Familienbilder lassen sich auf diese Weise ganz toll verschenken, leg z.B. noch eine kleine Zeichnung des Kindes in den Rahmen – fertig.
Nicht nur Fotos lassen sich so verschenken, auch für Gutscheine sind die kleinen Schaukästen wunderbar geeignet und doch sehr viel schöner, als einem lieben Menschen einfach nur einen langweiligen Umschlag zu überreichen.


Noch ein Tipp: Wenn Du mehrere Rahmen als Deko gestaltest, kannst Du mit Farben und Inhalten spielen, solltest aber darauf achten, dass Du ein Element einbaust, das einen roten Faden bildet, der die verschiedenen Motive verbindet. Bei mir waren das die Schneeflocken, die ich aber in unterschiedlichen Farben verwendet habe.


Was kommt bei Dir hinter Glas?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: