Freitag, 13. Februar 2015

12von12 im Februar – die vierte

Liebes, es ist wieder der 12. und das heißt, ich nehme Dich heute einmal mit durch meinen Tag.
Der war gar nicht großartig besonders oder spektakulär, aber schön.

Los ging es heute früh mit einem leckeren warmen Reisgrieß, dazu gab es einen Teelöffel Haselnussmus, einen kleinen Apfel, ein paar Chiasamen, Mandeln und getrocknete Aroniabeeren.
Lecker und macht lange (!) satt.


Heute ist Altweiber und auch wenn ich in diesem Jahr keinen/kaum Karneval feiere, so richtig komme ich als Rheinländerin dann doch nicht darum herum, dass mir das Herz weit aufgeht – HELAU!


Es ging trotzdem zur Arbeit, heute konnte ich Klugscheißerwissen weitergeben und war auch sonst ganz produktiv.


Huch, fast wäre ich ohne meinen ständigen Begleiter losgeflitzt, so geht das natürlich nicht! Immerhin ist meine Stimme schon fast wieder da :-).


Früher als gewohnt kam ich wieder nach hause und gegen den ersten Hunger gab es eine Scheibe Haferflockenbrot mit Avocado-Feta-Aufstrich – lecker!


Dann habe ich ein bisschen auf meinem Balkon gewuselt und mich dabei sowohl über meine Christrose gefreut, die, kein Scherz!, seit ganz genau dem 24.12. ununterbrochen blüht. Macht sie sich nicht gut vor dem blauen Himmel?


Gefreut habe ich mich auch über das dicke Vogelnest gleich gegenüber von meinem Balkon, da war aber jemand sehr fleißig!


Durch das ungewohnt frühe Heimkommen hatte ich luxuriöserweise Zeit, mir bei Tageslicht (!) de Nägel zu lackieren, sehr entspannend sag ich Dir.


Danach gab es das letzte Stück des großartigen Bratapfelkuchens, der sich im Kühlschrank eine geschlagene Woche gehalten hat und einen großen Milchkaffee.


Gegen Abend ging es dann doch noch einmal aus dem Haus und zur Stärkung gab es vorher noch eine Portion Spaghetti mit Guacamole - eine göttliche Mischung und ich hatte ja noch eine halbe Avocado übrig... 


Ich weiß ja nicht, wie es Dir bei sowas geht, wer weiß, vielleicht bin ich einfach spießig, aber....ECHT?! Da setz ich spontan mein Hasskäppchen auf!


Ganz anders verhält es sich mit mir und Zeitschriften, ganz große Liebe und ich kann einfach nicht daran vorbei gehen....schlimm, schlimm ;-).


Nun ist es fast Mitternacht geworden, bis ich zum Tippen gekommen bin, mein Bett wartet.
Der Beitrag wird wie jeden Monat verlinkt bei Frau Kännchen, die all die kleinen und großen Tagesberichte sammelt – schau vorbei, Liebes!

Wie besonders war Dein Tag?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: