Mittwoch, 25. März 2015

5-Minuten-Osterdeko

Ostern steht vor der Tür und obwohl es ein paar Ostereier aus Glas an ein paar Zweige geschafft haben, wollte sich die richtige Stimmung einfach nicht einstellen. Denn gefühlt war gerade eben doch erst Neujahr.

Was mir in solchen Situationen gerne hilft, ist eine kleine Bastelei. Kreativ zu sein, das ist wunderbar entspannend für mich, bringt mich im besten Fall in die richtige Laune und wenn dann auch noch eine hübsche Deko bei all dem herauskommt – perfekt.


Am letzten Wochenende habe ich kupferfarbene Reißzwecken entdeckt und musste die guten Stücke einfach kaufen.
In meinem Hinterkopf hat es kurz gerattert und dann wusste ich, was ich machen wollte. Reißzwecken brauchen einen Untergrund, in den sie gedrückt werden können, nicht? Vom Möbelschweden hatte ich drei runde, dicke Topfuntersetzer aus Kork in der Küche stehen und für ein anderes Projekt sowieso diverse Farben zur Hand...das sollte doch klappen!


Und geklappt hat es, ein Osterhäschen, ein Ei sind es geworden. Und das Wort 'Ei' durfte sich dann noch zu den anderen gesellen. 
Gemacht ist das Ganze schnell und einfach ist es auch, keine Bastelausreden also!


Zuerst streichst Du die Korkplatten, die es sicher auch in Bastelläden gibt, in einer Farbe Deiner Wahl. Ich habe mich für einen Farbverlauf von schwarz zu hellgrau entschieden als schönen Kontrast zu den kupferfarbenen Reißzwecken.

Lass die Farbe gut trocknen, ich habe das Ganze über Nacht stehen lassen.
Dann kommt der –zumindest für mich- kniffeligere Teil. Denk Dir ein Motiv aus und steck es aus den Reißzwecken.
Ich bin nicht die ganz große Formenfee und habe mir selbst geholfen, indem ich mit den  Reißzwecken einfach mit der Spitze nach oben das gewünschte Motiv vorgelegt habe.
Mein Tipp: Denk Dir möglichst einfache Formen aus, die nicht so kantig sind – das funktioniert mit runden Reißzwecken nämlich nur so semi-toll...


Wenn Du Wörter stecken magst, solltest Du, je nach Größe der Korkunterlage, tendenziell lieber kurze Wörter wählen. Nachdem ich mit ‚Ostern’ und ‚spring’ gescheitert bin, habe ich mich für die einfachste Variante, ‚Ei’, entschieden – das sah dann auch am Besten aus. Also keine Angst vor zu wenigen Buchstaben.


Einen hübschen Effekt kannst Du ganz einfach dadurch erzielen, dass Du die Reißzwecken mehr oder weniger tief eindrückst, die Figuren werden dadurch wesentlich plastischer und die glänzenden Köpfe der Reißzwecken reflektieren das Licht unterschiedlich stark.


Die Deko funktioniert natürlich nicht nur zu Ostern, sondern das ganze Jahr über. Ob einzelne Buchstaben, schöne, klare geometrische Formen wie Dreiecke, Sterne, Herzen o.ä. oder auch stilisierte Tannenbäumchen zur Adventszeit – ich bin mir sicher, dass auch Dir ganz viel zu der Grundidee einfällt!

Bist Du schon in Osterstimmung?

Liebst,
Sabine 

Kommentare:

Steffi hat gesagt…

Das ist einfach eine geniale Idee und kaum hatte ich diese Bilder gesehen, hatte ich schon für meine eigenen vier Wände Ideen. Einfach super. Ich bin begeistert.
Gruß
Steffi
www.little-miss-atmosphere.blogspot.de

Julia hat gesagt…

Sehr cool! Wo hast du denn die kupferfarbenen Reißzwecken bekommen?