Sonntag, 21. Juni 2015

Summer Bucket List

Heute fängt der Sommer an, so ganz offiziell und kalendarisch. Nur...irgendwie fühlt es sich noch gar nicht nach Sommer an, klamme 17°C und Regen hatte ich heute zu vermelden, sommerlich geht nun wirklich anders!

Damit ich nun aber doch in die richtige Stimmung komme und Du am besten gleich mit, habe ich eine kleine Liste zusammengestellt mit Dingen, die ich diesen Sommer erleben und erledigen möchte, meine ganz persönliche Summer Bucket List. Einiges ist nur für mich auf der Liste und mag Dir wenig sagen, Anderes findest Du vielleicht gut und magst mitmachen. Das würde mich sehr freuen und noch ein bisschen mehr, wenn Du es mir in den Kommentaren verrätst.


Die Liste ist eher eine wilde Sammlung als eine wohlgeordnete Angelegenheit, ich habe die Punkte so getippt, wie sie mir eingefallen sind. Die Reihenfolge sagt also rein gar nichts aus.
Ein paar Dinge sind schon in Vorbereitung oder sogar in den letzten paar Wochen bereits erlebt, da bin ich einfach mal großzügig, ein paar Dinge möchte ich seit Jahren schon tun und nehme sie mir einfach wieder vor, ein paar Dinge kamen ganz spontan, wieder andere haben mich selbst überrascht. Eine bunte Mischung ist die Liste also geworden und ich freue mich schon darauf, sie immer wieder zur Hand zu nehmen.

Zum einen oder anderen Punkt werde ich zwischendurch sicherlich mal etwas schreiben, Einiges findest Du vielleicht bei Instagram und wieder Anderes wird weit abseits des WWW stattfinden und das ist dann auch gut so.


Jetzt aber zur Liste:

1.         Limonade selber machen
2.         Muscheln sammeln
3.         Mindestens eine neue Stadt entdecken
4.         Onlinekurse endlich beenden (es sind gleich 2...)
5.         Eis selbst machen
6.        Digital Detox – ein paar Hippie-Tage einlegen und einfach nicht erreichbar sein
7.         Ja sagen zu allen Möglichkeiten, sie sich bieten und gut anfühlen
8.         Dankbarkeit üben
9.         Die Paartherapie mit meiner Kamera fortsetzen
10.      Abendessen auf dem Balkon
11.      Balkon umräumen
12.      Die Füße ins Plantschbecken halten
13.      Marmelade kochen für ganz viel Sommer im Winter
14.      Spontan ans Meer fahren


15.      In den Bergen wandern
16.      Ein Picknick machen
17.      Wolkenfiguren suchen
18.      Ein Buch pro Woche lesen
19.      Pausen machen und den Moment genießen
20.      Marienkäferpunkte zählen
21.      Mindestens ein Feuerwerk ansehen
22.      Wieder mal Minigolf spielen gehen
23.      1 Video für den Blog drehen (ich bin so gespannt, ob das was wird!)
24.      Tourist in der eigenen Stadt sein und Postkarten verschicken
25.      Ein Deko-DIY für die Wohnung basteln
26.      Eine Fototour machen
27.    Morgens auf dem Balkon stehen und mich bewusst auf einen sonnenheißen Tag freuen
28.      Mit Gummistiefeln in Pfützen springen
29.      Frozen Joghurt selbst machen
30.      In einem See schwimmen
31.     Ein paar Sehenswürdigkeiten in der Nähe anschauen (weil: weit weg kann ich gut)
32.      Mindestens einen langen Waldspaziergang machen
33.      Einen Strauß aus Gräsern pflücken
34.      Früh aufstehen und den Sonnenaufgang anschauen
35.    All meine Bilder auf dem Notebook ordnen und ordentlich beschriften (für einen langen Regennachmittag das Richtige)
36.      Ein ‚Jar of dreams’ anlegen
37.      Im Gras liegen
38.      Hemmungslos Bastelmaterialien kaufen – und benutzen
39.      Viele Sommersprossen sammeln
40.      Ein Open Air Kino besuchen
41.      Einen Ausflug mit Nichte und Neffen machen
42.      Einen botanischen Garten besuchen


43.      Mein Memorybook weiter führen
44.      Ein Kreidebild malen
45.      Eine Ausstellung im Museum besuchen
46.      Nachts die Sterne betrachten
47.      Briefe mit Sommergrüßen schreiben
48.      glutenfreie Pasta selbst machen
49.      Beeren pflücken gehen
50.      Seifenblasen pusten
51.      Einen Filmabend mit dem Lieblingsmenschen machen
52.      Pusteblumen fliegen lassen
53.      Durch den (warmen!) Regen laufen und es genießen
54.      Einen Bootsausflug machen
55.      Schwimmen gehen
56.      Obst grillen
57.      Viele frische Kirschen essen
58.      Rosé trinken
59.      Im Freien essen
60.      Schatzjagd auf dem Flohmarkt
61.      Wieder mehr Zeit zum Bloggen finden
62.      DIY aus Gips machen
63.      In Photoshop einarbeiten
64.      Einen entspannten Ikea-Besuch schaffen
65.      Ein Konzert im Freien hören
66.      Alleine verreisen
67.      Braun werden (zumindest ein bisschen und nicht nur rot)
68.      Milchkaffee in der Sonne mit besten Freunden genießen
69.      Einen Berg Erdbeeren zum Abendbrot essen


70.      Den Sonnenuntergang ganz bewusst anschauen
71.      Einen Spa-Tag zuhause einlegen
72.      Meinen Geburtstag richtig feiern
73.      Ausschau nach Sternschnuppen halten
74.      Städte in der Umgebung erkunden
75.      Sonne und Licht tanken für den Winter
76.      Zeit mit meinen Lieben genießen
77.      Selbst gezogenes Gemüse und Kräuter ernten
78.      Am Meer durchpusten lassen
79.      Den Geruch nach einem Sommerregen tief einatmen
80.      Voller Vorfreude Reiseführer lesen und Pläne schmieden
81.      Kerzen gegen Mücken gießen
82.      Mit Wasserfarben malen
83.      Einen Blütenkranz flechten
84.      Gänseblümchen in den Haaren haben
85.      Neue Kissen für die Couch machen/kaufen
86.      Auf dem Wochenmarkt einkaufen
87.      Zeit für mich finden
88.      Achtsamkeit üben
89.      Einige große Projekte zu Ende bringen
90.      Einfach mal NICHTS tun
91.      Playlist für den Sommer zusammenstellen
92.      Kochend durch die Küche tanzen


93.      Mit einer Gemüsesorte kochen, die ich noch nie verarbeitet habe
94.      Sandalen tragen und mich darüber freuen wie ein kleines Kind
95.      Einen langen Strandspaziergang machen
96.      Mit meinem Neffen und meiner Nichte spielen
97.      Einen kleinen Kakteengarten für die Fensterbank pflanzen
98.      Alte Urlaubsbilder anschauen und die schönsten ausdrucken
99.      Mich wie der glücklichste Mensch auf Erden fühlen, ganz bewusst
100.  Ganz entspannt bleiben, wenn ich die Liste nicht mal im Ansatz vollständig abarbeite. Leben. Atmen. Und das in vollen Zügen genießen.

Und das war sie, meine Bucket List für den Sommer 2015. Lang ist sie geworden und ich bin echt gespannt, was davon ich umsetzen werde und was sang- und klanglos in der weiten Ödnis der niemals realisierten Ideen landet. Das wird völlig in Ordnung sein – und wohl als Vorlage für die Summer Bucket List 2016 dienen ;-)...

Was planst Du für diesen Sommer?

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

Herbst Liebe hat gesagt…

Wahnsinn was du alles vorhast! Da kommt meine Liste (http://herbstliebe4you.blogspot.de/2015/06/hallo-sommer-hier-kommt-meine-summer.html)eher ganz bescheiden rüber. Allerdings hast du ganz viele Punkte aufgeführt, die ich eigentlich noch übernehmen könnte ;-). Ich bin gespannt was du am Ende schaffst.
Herzlichst Ulla