Donnerstag, 1. Oktober 2015

Goodbye & Hello – September & Oktober

Liebe Zeit, wir müssen reden.
Du fliegst dieses Jahr nur so an mir vorbei und ich komme gar nicht dazu, mitzukriegen, wie Du mir durch die Finger rinnst.
Könntest Du Dich nicht ein bisschen zügeln?
Entspannt joggen statt zu rennen zum Beispiel?
Fänd ich gut!
Wir können damit ja im Oktober anfangen, was meinst Du?

Bevor der Oktober nun hoffentlich ein kleines bisschen entspannter um die Ecke kommt schaue ich wie in jedem Monat noch kurz mit Dir zurück auf meinen September.
Der war ziemlich trubelig, zu Beginn des Monats war ich auf einer Dienstreise in Straßburg und zum Ende auf Föhr zum wunderbaren Bloggen mit Herz-Workshop. Dazwischen bin ich noch nach München gedüst und habe dort kurzentschlossen einen spannenden Workshop besucht, ist meine liebste K. weit weg gezogen, kündigen sich auf der Arbeit Umbrüche an und und und.
Mein Leben 1.0 hatte also einiges zu bieten, aber auch auf dem Blog hat sich etwas getan.

Vom Bloggen mit Herz habe ich die für mich richtig schwierige Aufgabe bekommen, einen Blogpost ganz ohne Worte zu erstellen und habe Dich und ein hübsches kleines Schiffchen mitgenommen zu einer Radtour auf Föhr.
In der Küche wurde es zum einen ziemlich einfach und vor allem spülarm, in nur einem Topf habe ich köstlichen Safran-Pilaw zubereitet 
und es wurde auch ganz einfach mit einem Pfifferlingsomelette, mein perfektes Fast Food! 
Gebacken habe ich natürlich auch und das gleich zwei mal für die Geschmackspolizei, da gab es einen genialen Johannisbeer-Streusel, der es sicherlich in mein Standart-Repertoire schaffen wird
und gestern erst habe ich Dir meine quietschgrüne, orientalisch-frische Spinat-Minz-Quiche gezeigt. Hach, die war toll!
Freitags sind wir wie gewohnt durchs WWW gestreift und ich habe mit Dir geteilt, was mir vor die Füße gefallen ist
HIER und auch
 
und am 12. habe ich Dich mitgenommen durch einen ganz normalen Samstag bei mir.
Daneben habe ich den Herbst gebührend begrüßt, zur Feier des Tages gab es bestes Zwetschgeneis, das es sich auf einem kleinen Pavlova-Wölkchen bequem gemacht hat
und ich habe mir noch einmal meine Summer Bucket List angeschaut und festgestellt, dass ich, trotz rennender Zeit und vollem Kalender, ganz schön viel davon erleben durfte.
Das war er also, mein September.
Im Oktober freue ich mich auf buntes Blätterrascheln und letzte halbwegs warme Tage, ich freue mich auf Geburtstagskuchen und Kinderlachen, auf Herbstblumen und Kürbisorange, auf Reisen und kuschelige Abende zuhause, Wollpullover, Stiefel und dicke Schals, auf viel Zeit mit liebsten Menschen, neue Begegnungen und kleine Wunder.

Was hält der Oktober für Dich bereit?

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

Vani hat gesagt…

Hallo meine Liebe <3 Richtig hübsche Bilder die du dir für diesen Post ausgesucht hast *.* Begeistert war ich im letzten Monat von deinem Johannisbeerkuchen, so köstlich. Im Oktober habe ich auch viel vor, den Geburtstag von meinem Freund - ich brauche unbedingt noch eine Geschenkidee, Herbstdeko basteln, auf einen Flomarkt gehen und vielleicht mein Zimmer Renovieren. Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende *.* Alles liebe deine Vani :-*