Mittwoch, 4. November 2015

Der perfekte Knabberspaß: Kichererbsen-Croutons

Heute gibt es wieder ein mal ein Rezept aus der beliebten Kategorie „verdammt spät gemerkt!“.
Geröstete Kichererbsen sind mir schon vor ein paar Jahren online das erste Mal begegnet und wieso ich Kichererbsen-Junkie auch immer das nie selbst versucht habe, ist mir mittlerweile ein Rätsel.
Spicy roasted Chickpeas - a perfect and clean gluten free snack 
Denn so einfach das Ganze gemacht ist, so schnell vorbereitet und unfassbar leicht, so lecker schmecken sie auch, die gesunden Croutons.

Ach ja, wild wandelbar ist die Knabberei auch noch, aber alles andere hätte Dich bei mir wohl auch arg irritiert.
So zeige ich Dir heute auch eher ein Grundrezept, aus dem Du machen kannst, was immer Dir schmeckt. 
Spicy roasted Chickpeas - a perfect and clean gluten free snack
Wollen wir?

Kichererbsen-Croutons

1 kleine Dose Kichererbsen, 400g
1 guter EL Pflanzenöl, hoch erhitzbar
1 TL rote Thai-Currypaste
Salz

Die Kichererbsen werden abgespült und trocken getupft.

Currypaste und Öl werden in einer Schüssel sorgfältig miteinander vermischt, dazu kommt noch etwas Salz. Die Kichererbsen werden in der Mischung gewendet, bis alles vollständig bedeckt ist.

Die Kichererbsen kommen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und dann bei 200°C Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen.
Nach etwa 15 Minuten die Kichererbsen einmal mit einem Löffel wenden (oder einfach das Blech rütteln) und noch einmal 15 Minuten backen, bis die Erbsen goldig sind.

Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen, die Kichererbsen werden dabei schön knusprig.

Und das war es auch schon.
Pur als Snack oder Knabberei gegessen, als Suppeneinlage oder kleiner Crunch auf Salat, die Kichererbsen-Croutons sind immer super und vor allem: lecker!
Spicy roasted Chickpeas - a perfect and clean gluten free snack
Durch die Currypaste ist meine Version schön würzig geworden, wenn Du noch ein bisschen Anregung brauchst, versuch doch folgende Kombinationen:
-       grobes Meersalz und Öl für den salzigen Knuspergenuss
-       italienische Kräuter und Öl, perfekt zur Tomatensuppe oder Minestrone
-       Kreuzkümmel, Öl und gemahlener Koriander, schön orientalisch
-       Öl und Currypulver, passt prima zu indischem Essen
-       Chilipulver, Öl und Ahornsirup, scharf-süß und köstlich

Und so weiter und so weiter...Du siehst, die Varianten sind endlos und ich bin gespannt, was Dir einfällt.

Ich habe die Croutons mit einem kleinen Joghurtdip serviert, dazu einfach Joghurt mit Kräutersalz, gemahlenem Koriander, Pfeffer und Paprikapulver verrühren. Ein paar Oliven dazu – fertig.
Spicy roasted Chickpeas - a perfect and clean gluten free snack
Die Kichererbsen sind wunderbar knusprig, innen dabei noch leicht cremig und sehr lecker. Das Beste? Es ist bei dieser Knabberei nahezu unmöglich, zu viel davon zu essen, denn neben allem machen Kichererbsen vor allem: satt und glücklich.

Wo bist Du spät dran?

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

Mlle Petit Point hat gesagt…

Oh ja, das hab ich vor einiger Zeit auch schon mal versucht! Bei mir sind sie leider total hart geworfen, ich hab sie einfach zu lange im Ofen gelassen. Aber mit deiner Anleitung werde ich es nochmal versuchen...
Liebe Grüße :-)