Dienstag, 10. November 2015

Wir kochen zusammen: Süßkartoffel-Linsen-Süppchen

Huch, da ist ja heute schon wieder der 10. und Du weißt, was das heißt: kochen mit Ina HIER.
Diesen Monat war Essen gegen den Herbstblues gefragt, Suppen und Eintöpfe sollte es geben. 
Spicy sweet potatoe soup with lentils and thai curry, glutenfree and vegan
Und weil es hier in den letzten Tagen so gar nicht grau und kalt war, sondern sich mit knapp 20°C und bei Sonnenschein verdächtig frühlingshaft angefühlt hat, ist mein Süppchen entsprechend geworden.
Nicht zu schwer, nicht zu dick, aber trotzdem würzig-wärmend treffen sich da bei mir Süßkartoffeln und rote Linsen, was schon allein für eine Suppenportion voll Sonne sorgt. Dazu kommen Kokosmilch und rote Thai-Currypaste, jede Menge Gewürze und als keines knuspriges i-Tüpfelchen noch ein paar der Kichererbsen-Croutons, die ich Dir bereits in der letzten Woche gezeigt habe HIER. Natürlich schmeckt die Suppe auch ohne diese Einlage, aber die Kombination ist der Kracher und wird daher hiermit ausdrücklich empfohlen!
Spicy sweet potatoe soup with lentils and thai curry, glutenfree and vegan
Ob als Vorspeise zu einem asiatisch-europäisch angehauchten Essen, als leichte Mahlzeit oder mit einem kräftigen Brot als Sattmacher, diese Suppe geht immer. Sie schmeckt übrigens auch lauwarm sehr gut, nur mal so erwähnt, falls es Dir noch ein bisschen zu warm sein sollte ;-)...

Wollen wir?
Spicy sweet potatoe soup with lentils and thai curry, glutenfree and vegan
Süßkartoffel-Linsen-Suppe (glutenfrei und vegan)

Du brauchst für 2-3 zum Sattwerden

1 mittelgroße Zwiebel
250g Süßkartoffeln
1 kleine Paprika, rot (etwa 80g)
150g rote Linsen
2 cm Ingwer, geschält
1-2 Knoblauchzehen
1 TL Kokosöl
200ml Kokosmilch
2 TL rote Thai-Currypaste
½ TL Curcuma
¼ TL Paprikapulver, edelsüß
1 knapper TL Koriander, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel
700ml heißes Wasser
2 TL Kräutersalz (weniger, wenn Du reines Salz verwendest)
Pfeffer
½ - 1 TL Zimt, gemahlen

Die Liste liest sich lang, aber keine Sorge, das geht alles ganz fix.

Zunächst bereitest Du alles vor, die Zwiebel wird geschält und in feine Würfel geschnitten, die Süßkartoffeln werden geschält und gleichmäßig gewürfelt (etwa 1 cm groß), und auch die Paprika wird geputzt und gewürfelt.
Der Ingwer wird geschält und fein gerieben, der Knoblauch wird ebenfalls geschält. Wenn Du wie ich Knoblauch nicht gar so gut verträgst, dann lass die Zehen ganz und nimm sie vor dem Pürieren der Suppe heraus, wenn Du kein Problem mit Knoblauch hast, dann hack ihn an dieser Stelle fein.

Curcuma, Paprika, Koriander und Kreuzkümmel werden miteinander vermischt, das Wasser bereit gestellt.

Jetzt können wir loslegen.

Das Kokosöl wird in einem Topf erhitzt und die Zwiebeln werden darin glasig angebraten. Dann kommen die Ingwer und der Knoblauch dazu und dürfen etwa 1-2 Minuten unter Rühren mitbraten, bevor sich die Süßkartoffeln und die Paprika dazu gesellen. Einfach weiter rühren und 3-4 Minuten mitbraten lassen, anschließend die Gewürzen ebenfalls kurz mit anrösten.
Jetzt kommen die Linsen dazu und dann wird alles mit dem Wasser aufgegossen.

Deckel auf den Topf und alles für etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln und die Linsen gar sind.
Dann kommt die Kokosmilch zur Suppe und alles wird mit dem Pürierstab durchgemixt.

Jetzt geht’s ans Abschmecken, Currypaste, Salz (erst jetzt zugeben, sonst bleiben die Linsen hart!), Pfeffer und für einen herrlich runden Geschmack ein bisschen Zimt machen die Suppe perfekt.

Tja – und das war es auch schon wieder.

Mit den Kichererbsen-Croutons bestreuen und genießen!

Für ein herbstliches Picknick kannst Du die Suppe übrigens auch prima in eine Thermoskanne umfüllen und sie dann aus Tassen löffeln.
Spicy sweet potatoe soup with lentils and thai curry, glutenfree and vegan
Mit diesem Süppchen geht die Sonne auf und die Aromen tanzen auf der Zunge – herrlich! 

Was schmeckt Dir gegen den Herbstblues?

Liebst,
Sabine

Kommentare:

Ina hat gesagt…

hach dein süppchen sieht ja auch herrlich aus :D zum reinlegen lecker!

Neni hat gesagt…

Linsen sind ja genau mein Ding, ich finde das wird viel zu selten verwendet!
Klingt auf jeden Fall sehr lecker und die Tassen sind super hübsch, wo hast du die denn her?

Jessis Schlemmer Kitchen hat gesagt…

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie Linsensuppe probiert habe, obwohl ich Suppen liebe! Kommt also direkt mal auf meine To Do Liste ;)

Hope Fray hat gesagt…

Letzten Winter habe ich ein Kürbis-Linsen Süppchen gemacht mit Curry als wärmendes Gewürz dazu. So lecker!
Deine Süsskartoffel Version sieht auch toll aus - selbst bei dieser November Hitze!
Alles Liebe
hope

Die Gourmettatze hat gesagt…

Das sieht fantastisch aus und muss ganz bald nachgekocht werden. Vielen Dank für die tolle Inspiration und viele Grüße von einer Blogkollegin :)

iodundnatrium.com hat gesagt…

Respekt! Die Suppenfarbe ist ja in erster Linie eigentlich nicht sehr ansehnlich. Aber du hast sie wirklich wunderhübsch in Szene gesetzt! Hut ab!
Liebste Grüße, INa

Krisi hat gesagt…

Sehr lecker und es stimmt, bei den warmen Temperaturen hat man gar nicht die typsichen Novembergelüste. Die Suppe passt daher perfekt=)
Liebe Grüsse,
Krisi