Samstag, 12. Dezember 2015

Adventsknusperkalender Türchen 12: Ausstecherli

Auch bekannt als ‚Sahneplätzchen’ oder ‚das Teufelszeugs’!
An keinem anderen Rezept für diesen Kalender habe ich so lange gesessen und beinahe hätte ich aufgegeben.
gluten free Butter Cookies made with almond flour
Ausgangspunkt war der Wunsch, ein ganz normales Plätzchenrezept in eine glutenfreie Variante umzuwandeln. Eigentlich eine gute Idee und da in den Teig saure Sahne hinein kommt, hatte ich die Hoffnung auf saftige Plätzchen.
Tja.

Die Idee war schön, leider hatte der Teig andere Pläne als ich. Die erste Version war eine klebrige Pampe und nicht zu gebrauchen, Teig Nr. 2 wurde ganz anders und schon besser, aber erst der dritte Anlauf wurde gut. Und viel mehr, als gedacht, so dass das Rezept nun ganze 4 Bleche Plätzchen ergibt.
gluten free Butter Cookies made with almond flour
Die gute Nachricht dabei ist, dass die Ausstecherli ECHT lecker sind und ein wunderbarer kleiner Bissen zum Kaffee (oder Tee). Es macht also nichts, ein paar mehr dieser kleinen Kekse zu backen, über die sich übrigens auch Nachbarn und Kollegen freuen ;-).

A propos klein...ich persönlich bin ein großer Fan von kleinen Keksen, die mit einem Happs im Mund verschwunden sind. Wenn Du größere Plätzchen magst, kannst Du die natürlich so gestalten, wie es Dir gefällt.
gluten free Butter Cookies made with almond flour
So, jetzt aber:

Ausstecherli (glutenfrei)

Du brauchst für etwa 4 Bleche Kekse

140g Reismehl
100g Maisstärke
50g Mandelmehl
3g Guarkernmehl
100g Butter
2 Eigelb
4 EL Ahornsirup (das sind 50g)
3 EL saure Sahne (das sind 65g)
30g Zucker

außerdem:
1 Eigelb
2 EL Ahornsirup
gehobelte Mandeln

Die Zubereitung ist ziemlich einfach. Die Mehlsorten werden sorgfältig miteinander vermischt, dann kommen die übrigen Zutaten dazu und werden rasch mit kühlen Händen zu einem Mürbeteig verknetet. Der Teig wirkt zunächst ziemlich feucht, sollte aber nach 1-2 Minuten schön kompakt und nicht mehr klebrig sein.

In Folie wickeln und für mindestens 2 Stunden, gerne auch über Nacht, in den Kühlschrank legen.

Dann wird der Teig portionsweise auf einer leicht bemehlten Unterlage etwa 3mm dünn ausgerollt. Achte darauf, dass der Teig gleichmäßig dünn ist.
Den Teig, den Du noch nicht verarbeitest, wieder in den Kühlschrank legen, damit er nicht zu warm wird.

Jetzt brauchst Du einfach nur noch die Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Eigelb und Ahornsirup werden nun miteinander verquirlt und die Plätzchen mit diesem Guss dünn bestrichen. Ich habe das Ganze noch mit ein paar gehobelten Mandeln bestreut, was für einen schönen kleinen Crunch gesorgt hat.

Im auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen brauchen Deine Plätzchen nun etwa 10 Minuten, bis sie gar und goldig sind.
Aus dem Ofen nehmen, kurz auf dem Blech ab- und dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Und das war es auch schon.
gluten free Butter Cookies made with almond flour
Du siehst, heute gibt es leider keine glutenhaltige Variante, weil sich mein Rezept schließlich so sehr vom Original entfernt hat, dass ich einen zweiten Post tippen müsste... Ganz toll geeignet sind die Kekse, um all die übrig gebliebenen Eigelbe von all den Makronen aufzubrauchen, die wir in den letzten Tagen schon gebacken haben. Morgen geht es dann mit einer Eigelbschlacht weiter, da kommt nix weg!

Ja, doch...manchmal lohnt sich mein Trotzkopf.

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: