Sonntag, 20. Dezember 2015

Adventsknusperkalender Türchen 20: Nougattürmchen

Und los geht es auf die Weihnachtszielgerade!
Geschenke, Einkauf, Schleifenschlacht, Besuchszeiten, hast Du schon alles geplant, erledigt, organisiert ;-)?! Stress Dich nicht, es wird alles gut.
stapled nougat cookies, a gluten free treat for christmas all children will love
Falls Dir noch ein paar Plätzchen für den bunten Teller fehlen, dann habe ich hier ein schnelles Rezept für Dich, das nach viel mehr Arbeit aussieht, als es macht und dazu noch richtig leckere Ergebnisse liefert.
stapled nougat cookies, a gluten free treat for christmas all children will love
Die Basis bildet wieder mein perfekter Plätzchenmürbeteig HIER, von dem Du gleich eine ganze Portion vorbereiten solltest. Wir brauchen heute zwar nur die Hälfte, aber in den nächsten Tagen kommt da noch einmal eine Variante, die zu köstlich ist, um nicht ins Repertoire aufgenommen zu werden.

Heute stapeln wir erst einmal hoch, mit Nougatmörtel und Schokoverzierung. Kinderkekse, Kerlkekse, die guten Stücke schmecken einfach allen und sind damit ein wunderbarer Weihnachtsjoker.
stapled nougat cookies, a gluten free treat for christmas all children will love
Wollen wir?

Nougattürmchen (glutenfrei oder auch nicht)

Du brauchst für etwa 30 Türmchen

½ Portion des Mürbeteiges von HIER (oder jeder andere Teig für Ausstecherli)

außerdem
20g Nougat
40g Kuvertüre

Der Teig wird nach Angabe zubereitet und dann etwa 2-3mm dünn ausgerollt. Jetzt werden Sterne ausgestochen und zwar in zwei unterschiedlichen Größen. Meine Ausstecher hatten Kantenlängen von 1cm und etwas über 2cm.
Achte darauf, die gleiche Anzahl von beiden Plätzchengrößen auszustechen, bei mir hat der Teig für insgesamt 60 Kekse gereicht.

Im auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen brauchen Deine Sternchen jetzt etwa 8-10 Minuten, bis die goldig und gar sind. Achte darauf, dass die Spitzen nicht zu dunkel werden, das geht auf einmal ganz schnell...
Aus dem Ofen nehmen, auf dem Backblech ab- und dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Wenn die Plätzchen kalt sind, wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen. Parallel dazu wird der Nougat im Wasserbad (oder wenn Du gaaaanz vorsichtig bist, in der Mikrowelle...aber PSSST!) leicht erwärmt, bis er streichfähig, aber noch nicht flüssig ist.

Nun wird mit einem Klecks Nougat je ein kleines Sternchen auf ein Großes gesetzt und die so entstandenen Türmchen mit der flüssige Kuvertüre verziert. Ich habe die Schokolade einfach von einem Löffel über die Kekse fließen lassen, ich finde, das schaut ganz hübsch aus.

Nougat und auch Schokolade fest werden lassen – und genießen!

Die Plätzchen lassen sich, wenn denn welche übrig bleiben, am besten in einer Blechdose aufbewahren.
stapled nougat cookies, a gluten free treat for christmas all children will love
Als Variante könntest Du einen knappen Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver unter den Teig kneten und hättest dann Schoko-Nougat-Türmchen und auch ein paar weihnachtliche Gewürze im Teig würden nicht stören. Ich mag meine Plätzchen ziemlich puristisch, wenige Aromen, die von guten Zutaten herrühren sollten und sich nicht überdecken. Aber das ist wie so Vieles natürlich Geschmackssache ;-).
Welche Form Du Deinen Türmchen gibst, ist ziemlich egal, mir gefielen die Sternchen gut und außerdem mag ich es, dass die Spitzen ein bisschen knuspriger sind als der Rest.

Hab einen wunderbaren 4. Adventssonntag!

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: