Dienstag, 22. Dezember 2015

Adventsknusperkalender Türchen 22: Vanillekipferl

Nach dem neu erfundenen Rezept gestern geht es heute mit einem Klassiker weiter. Vanillekipferl liebe ich seit meiner Kindheit, die feinen, mürben Kekse mit der dezenten Vanillenote sind genau nach meinem Geschmack.
Umso mehr haben sie mir in den letzten Jahren gefehlt. Immer mal wieder habe ich versucht, die guten Stücke in einer glutenfreien Variante zu backen, aber so richtig zufrieden war ich nie.
Zu trocken, bröselig, sandig.
Hmpf.
gluten free Vanilla Biscuits, a traditional German recipe for christmas
Schon als ich die erste Idee für den Adventsknusperkalender hatte, war mir klar, dass ich es dieses Jahr schaffen musste. Ohne Vanillekipferl kein Knusperkalender und ich habe mich mal wieder in meiner kleinen Experimentierküche zu schaffen gemacht.
Du ahnst es schon, im x-ten Anlauf hat es endlich geklappt und ich bin sehr zufrieden mit meinen Kipferln.
Super mürbe sind sie und dadurch gerade am ersten Tag noch leicht zerbrechlich, hab also am besten eine große, leere Keksdose zuhause.
gluten free Vanilla Biscuits, a traditional German recipe for christmas
Die Kipferln schmecken am allerbesten frisch, daher kommt das Rezept auch erst so kurz vor Weihnachten. Also, am besten heute, zur Not auch noch am heiligen Abend backen, das klappt noch prima.
gluten free Vanilla Biscuits, a traditional German recipe for christmas
Vanillekipferl (glutenfrei oder auch nicht)

Du brauchst für 1 Blech

140g Butter
125g Reismehl
75g Maisstärke
2,5g Guarkernmehl (glutenhaltig einfach 200g Mehl, kein Bindemittel)
70g Mandeln, geschält und gerieben
60g Zucker
1 Ei
¼ TL Vanille, gemahlen

außerdem:
30g Puderzucker
20g Zucker
½ TL Vanille

Die Zutaten für den Teig werden mit kühlen Händen rasch zu einem glatten Teig verknetet. Der wird zu zwei Rollen geformt und dann eingeschlagen mindestens für 1 Stunde im Kühlschrank zur Seite gestellt.

Der gekühlte Teig wird zu Kipferln geformt, dafür die Rollen in gleich große Stücke teilen, diese zu kleinen Rollen formen und dann zu Kipferln gebogen auf ein Backblech setzen. Die Kekse gehen beim Backen kaum auf, entsprechend gering kann der Abstand auf dem Backblech sein.

Im auf 170°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen brauchen die Kipferl nun etwa 12 Minuten, bis sie gar, aber erst auf den Unterseite ganz leicht goldig sind. 

Während die Plätzchen backen, werden die beiden Zuckersorten und die Vanille in einem Suppenteller oder einen recht breiten Schüssel sorgfältig miteinander vermischt.

Die fertig gebackenen Kipferl werden aus dem Ofen genommen, dürfen etwa 5 Minuten noch auf dem Blech abkühlen und werden dann vorsichtig in der Zucker-Vanille-Mischung gewälzt. Sei dabei sehr behutsam, die Kekse sind noch ziemlich zerbrechlich.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.

So einfach kann’s gehen!
gluten free Vanilla Biscuits, a traditional German recipe for christmas
Verwende zum Backen unbedingt Butter, Margarine würde den Geschmack der Kipferl ruinieren (vielleicht sag ich das auch nur, weil ich den Geschmack nicht mag) und verwende echte Vanille. Du kannst entweder eine Vanilleschote auskratzen und dann aufteilen oder aber wie ich im Reformhaus/Bioladen gemahlene Vanille kaufen. Die  ist nicht ganz günstig, Du kommst aber sehr lange damit aus und der Geschmack ist umwerfend.

So...ich glaub, ich back dann mal noch ein Blech...

Ohne welchen Klassiker fällt für Dich Weihnachten aus?

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

Neni hat gesagt…

mmmmh leckere Lieblingskekse!