Montag, 21. Dezember 2015

Ich back’s mir...Gefüllte Haselnussplätzchen

(Adventsknusperkalender Türchen 21)

Im Dezember schon ab dem 20. hat die wunderbare Clara dazu aufgerufen, Gefülltes zu backen HIER und da mein heutiges Türchen im Adventsknusperkalender Kekse bereit hält, die eine außergewöhnliche und außergewöhnlich gute Füllung haben, schlage ich einfach mal zwei Fliegen Plätzchen mit einer Klappe.
Oder so.
plum filled hazelnut cookies, a gluten free treat full of flavor
In einer uralten Zeitschriftenbeilage vom großen Backpulverhersteller habe ich das Grundrezept für die Plätzchen gefunden, mir irgend wann einmal abgeschrieben – und vergessen. Lecker haben sie zwar geklungen, die Haselnussplätzchen, aber auch ein kleines bisschen langweilig. Bis ich dann auf die Idee kam, die Kekse zu füllen und was soll ich sagen? Sie sind der Kracher!
plum filled hazelnut cookies, a gluten free treat full of flavor
Da treffen geballte Haselnussaromen auf eine fruchtig-säuerliche Pflaumenmusfüllung, alles zusammengehalten von ein wenig Schokoüberzug. Schnell gemacht sind die Kekse außerdem, aber das kennst Du schon von mir.
Wie bei (fast) allen Plätzchen im Knusperkalender habe ich mich auf wenige gute Zutaten und wenige Aromen beschränkt, die perfekt harmonieren. Natürlich kannst Du das Rezept munter um (weihnachtliche) Gewürze erweitern, aber ich rate Dir, das Original zumindest einmal zu probieren.
plum filled hazelnut cookies, a gluten free treat full of flavor
Wollen wir?

Gefüllte Haselnussplätzchen (natürlich glutenfrei)

Du brauchst für etwa 25 Plätzchen

150g gemahlene Haselnüsse
45g Kokosblütenzucker
1 Eiweiß
1 TL (Wald)Honig (entspricht 10g)

außerdem
Pflaumenmus, nach dem Rezept HIER oder gekauft
40g Kuvertüre

Die Zutaten für den Teig werden rasch mit dem Mixer verknetet. Heraus kommt eine klebrige Masse, die aber gut zusammenhält.
Die wird nun etwa 2-3mm dünn ausgerollt, das klappt am besten zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie.

Mit einem Plätzchenausstecher werden nun Kekse ausgestochen, ich hab mich für Herzchen entschieden. Achte darauf, eine  gerade Anzahl an Plätzchen auszustechen und tauch den Ausstecher zwischendurch immer mal wieder in lauwarmes Wasser. So klebt der Teig deutlich weniger.

Vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen in etwa 6-8 Minuten goldig-gar backen.

Die Kekse noch kurz auf dem Backblech ab- und dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Mit einem ordentlichen Klecks Pflaumenmus werden je zwei Plätzchen zusammengeklebt. Lass das kurz antrocknen und schmelze in der Zeit die Kuvertüre. Je eine Herzchenecke wird in die Kuvertüre getaucht, abtropfen und dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech oder Tablett fest werden lassen.

Jetzt nur noch genießen!
plum filled hazelnut cookies, a gluten free treat full of flavor
Die Haselnüsse habe ich nicht extra angeröstet, weil ich einen mild-intensiven Geschmack haben wollte. Wenn Du kein selbst gemachtes Zwetschgenmus hast, achte beim Kauf unbedingt darauf, eines mit hohem Fruchtanteil zu verwenden, das nicht allzu süß ist. Das sind nämlich schon die Kekse und die Schokolade und die Frucht soll da einen schönen Kontrast bilden.

So, ich geh jetzt zu Clara und schau mal, was sonst noch alles gefüllt wurde.

Hab einen guten Start in die Woche!

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

clara vom tastesheriff hat gesagt…

Mh deine Herzchen sehen richtig lecker aus!
Toll, dass du wieder dabei bist!
Liebste Grüße, Claretti