Mittwoch, 3. Februar 2016

Eat your greens: Grünkohl-Spinat-Pesto

Heute habe ich eine schnelle kleine Idee für Dich, wie Du ruckzuck einen Berg Gemüse in etwas Leckeres verwandelst.
Gerade im Winter finde ich es eher schwierig, genug Gemüse zu essen, allzu viel hat einfach nicht Saison. Grünkohl aber und Spinat, die gibt es gerade. Frisch und grün und im Überfluss.
Das müsste sich doch kombinieren lassen?

Lässt es sich natürlich und da der Januar immer wieder viel zu warm war, wollte ich das Gemüse eher leicht daherkommen lassen.
Mit all diesen Überlegungen im Hinterkopf – was läge da näher, als ein Pesto?
Kale Spinach Pesto with Orange - eat your veggies!
Das erste Ergebnis wurde schon überraschend gut, das Rezept habe ich dann noch so lange nachbearbeitet, bis ich rundum zufrieden war.

Und so treffen in meinem Pesto würziger Grünkohl und erdiger Spinat auf fruchtige Orange. Das wird schön abgerundet durch sanft-cremige Pinienkerne und aromatischen Parmesan.
Schnell gemacht und im Kühlschrank gut 10 Tage haltbar ist dieses Pesto ein schöner Vorrat, wenn’s mal schnell gehen muss, Du einen Salat oder gebackenes Gemüse aufpeppen willst oder fix eine außergewöhnliche Sauce brauchst.
Kale Spinach Pesto with Orange - eat your veggies! 
Erst mal aber gehen wir in die Küche:

Grünkern-Spinat-Pesto

Du brauchst für ein Glas Pesto/3-4 Portionen

80g Grünkohl am Strunk
60g Spinat, frisch
30g Pinienkerne
35g Parmesan, am Stück
Saft von ½ Orange, frisch gepresst
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
evtl. etwas Wasser

In einem Zerkleinerer wird zunächst der gut gewaschene Grünkohl mit einem Esslöffel Olivenöl klein gehackt. Dann kommen die Pinienkerne und portionsweise der Spinat dazu, außerdem der Orangensaft. Wenn die Mischung zu trocken zum Verarbeiten sein sollte, kannst Du den zweiten Esslöffel Olivenöl und bei Bedarf einen Schluck Wasser zusätzlich verwenden.
Zum Schluss wird noch der grob vorzerkleinerte Parmesan zugefügt und dann alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Und das war es auch schon, Pesto ist ja nun wirklich schön einfach zuzubereiten.

Eine gute Abwechslung bieten im Pesto verarbeitete Kräuter, eine Hand voll Basilikum schmeckt toll und unterstreicht die pfeffrige Note des Kohls, wenn Du magst passen aber auch Petersilie oder Koriander.
Statt der Orange kannst Du auch Zitronensaft verwenden, mir persönlich gefällt die kleine fruchtige Abrundung aber sehr gut.

Mit Knoblauch lässt sich dieses Pesto natürlich auch würzen, ich wollte aber die beiden Gemüsesorten geschmacklich nicht überdecken und hab daher darauf verzichtet.
Kale Spinach Pesto with Orange - eat your veggies!
Das Pesto  lässt sich sehr vielseitig verwenden, mit etwas Wasser aufgekocht ergibt es eine gute Sauce, zum Würzen von Gemüsepfannen oder Ofenkartoffeln ist es geeignet, mit Joghurt vermischt ein toller Dip, als Salatdressing kannst Du es einsetzen, unter Hirse oder Quinoa gerührt eine würzige Basis für warme und kalte Salate – oder aber Du kannst es einfach ganz klassisch unter frisch gekochte Pasta heben.

Wo immer eingesetzt, das quietschgrüne Pesto ist rundum lecker und eine richtig gute Möglichkeit, eine große Menge Grünzeug einfach ins Essen zu bringen.

Wie machst Du das mit dem Gemüse im Winter?

Liebst,
Sabine

Kommentare:

Silke K hat gesagt…

Hallo Sabine,

das Pesto-Rezept ist sofort in meine Sammlung gewandert. Haben noch Tiefkühlspinat und Grünkohl im Glas, das sollte auch gehen. Pesto steht bei uns eh hoch im Kurs, daher wird es sicher gut ankommen, aber auch die anderen Verwendungsmöglichkeiten gefallen mir. Versuche beim Gemüse im Winter hin und wieder auf gefrorenes zurückzugreifen, wenn ich unbedingt ein bestimmtes Gericht kochen möchte. Ansonsten gibt es bei uns häufiger frischen Blumenkohl oder Paprika. Im Moment kommen auch Bohnen aus dem Glas/der Dose in den Topf.

Viele Grüße, Silke

Die Gourmettatze hat gesagt…

Hallo Sabine,
Das ist ja eine ganz tolle Idee und muss selbst ausprobiert werden.
Danke für das tolle Rezept.

viele Grüße,
-Swetlana

Krisi hat gesagt…

Die Pesto sieht super aus, was für eine leckere Kombination mit Kohl, Spinat und Orangensaft!Muss ich probieren!
Liebe Grüsse,
Krisi