Freitag, 2. Dezember 2016

Der andere Advent: Türchen #2

Heute geht es mit meinem etwas anderen Adventskalender weiter und der Frage:

Hast Du schon Plätzchen gebacken?

...und? Hast Du?
Coconut-Chocolate Macarons, glutenfree

Ich selbst habe deutlich später als sonst zu backen begonnen und mich auf ganz einfache Rezepte beschränkt. Eines davon zeige ich Dir heute, in 5 Minuten sind die guten Stücke im Ofen und sie schmecken köstlich. Das schon am ersten Tag, aber wirklich richtig toll werden sie ab Tag Nummer 2, meine
Coconut-Chocolate Macarons, glutenfree

Kokosrotsjes (natürlich glutenfrei)

Du brauchst für etwa 20 Kekse

30g Kakaopulver, ungesüßt (am besten schwach entölt)
100g Puderzucker
170g Kokosraspel
2 Eiweiß (von Eiern Gr. L)
TL Vanille, gemahlen
Prise Salz

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Zutaten kommen in eine Rührschüssel und werden mit dem Mixer in 1 Minute zu einem glatten Teig durchgemischt.

Mit gut angefeuchteten Händen werden kleine Bällchen etwa von der Größe einer kleinen Walnuß geformt, leicht flacher gedrückt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gesetzt. Die Makrönchen verlaufen beim Backen nicht, Du brauchst also nicht allzu viel Abstand zwischen den einzelnen Bällchen lassen.

Im auf 160°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen brauchen Deine Kokosrotsjes jetzt 15 Minuten, bis sie gar sind.

Aus dem Ofen nehmen, kurz auf dem Blech ab- und dann auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

Die Kekse werden am besten in einer Metalldose aufbewahrt.

Und das war es auch schon.
Coconut-Chocolate Macarons, glutenfree

Auf die Idee zu den Plätzchen bin ich in den Niederlanden gekommen, dort heißen Kokosmakrönchen eben Kokosrotsjes – und den Namen fand ich zu schön!

Ansonsten ist das Rezept wie üblich von mir, versteht sich und kann wie üblich munter abgewandelt werden.
Du magst es süßer? Nimm einfach mehr Puderzucker, bis zu 50g mehr sollten problemlos verarbeitet werden können. Geschmacklich lassen sich die Rotsjes mit allen möglichen Gewürzen abwandelt, wie wäre es mit einer Messerspitze Spekulatiusgewürz, Zimt oder aber Kardamom?
Coconut-Chocolate Macarons, glutenfree

Wie immer gilt auch hier: Mach einfach draus, was Dir schmeckt!

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

Herbst Liebe hat gesagt…

Mmh, der Anblick ist sehr verführerisch. Mal sehen ob ich es in diesem Jahr zu ein paar Plätzchen bringe, bisher jedenfalls Fehlanzeige.
Herzlichst Ulla