Mittwoch, 16. November 2016

Leichter Wintersalat

Auch wenn’s draußen kälter und ungemütlich wird, bin ich ein großer Fan von ‚Salat satt’. Heute zeige ich Dir ein schnelles, kleines Rezept für einen Salat, der sehr glücklich macht, viele Geschmäcker verbindet – und auch im Winter wunderbar ist.
Spinach-Avocado-Salad with Feta cheese and Ras el-Hanout, glutenfree and oh-so delicious!













D
Da trifft knackig auf fruchtig, warm auf kalt, frisch auf würzig, cremig auf bissfest. So mag ich das!
Das Rezept reicht für einen zum Sattessen oder für zwei als Vorspeise, es kann beliebig erweitert und die Zutaten wie immer bei meinen Rezepten ersetzt werden.

Klingt gut? Schmeckt auch so!
Spinach-Avocado-Salad with Feta cheese and Ras el-Hanout, glutenfree and oh-so delicious!
Lustigerweise bin ich überhaupt kein Freund von gegartem Spinat, da finde ich die Konsistenz sehr schwierig – als Salat aber macht man mir damit immer eine Freude.

Spinat-Salat mit Granatapfel und Feta

40g frischer Spinat (achte auf möglichst kleine Blätter)
1 rote Zwiebel, mittelgroß
½ Avocado
¼ Granatapfel
60g Feta
Saft von ½ Zitrone
TL Ras-El-Hanout
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Der Spinat wird gewaschen und in einem Sieb oder der Salatschleuder abgetropft. Auf einer schönen Platte oder einem Teller verteilen.

Die Zwiebel wird vorsichtig geschält, achte dabei darauf, die Wurzel intakt zu lassen. Dann wird die Zwiebel im Ganzen gegart, das kannst Du entweder im Dampfgarer machen (die Bambuskörbchen als Dampfgar-Topfaufsatz funktionieren auch) oder aber die Zwiebel etwa 5 Minuten in kochendes Wasser geben.
Anschließend wird die Zwiebel, sobald Du sie anfassen kannst, geachtelt und über dem Salat verteilt.

Während die Zwiebel gart, wird die Avocado halbiert, entkernt und aus der Schale befreit. Anschließend in Stücke schneiden und auf dem Salat verteilen, ebenso, wie die ausgelösten Granatapfelkerne.

Der Feta wird abgetropft und in größere Stücke geschnitten. Ebenfalls auf dem Salat verteilen.

Haben es alle Zutaten auf die Salatplatte geschafft, wird das Ganze mit dem Saft ½ Zitrone gleichmäßig beträufelt und einige Spritzer Olivenöl auf dem Salat verteilt. Vorsichtig salzen und pfeffern.
Zum Schluss wird eine ordentliche Prise Ras-El-Hanout über alles gestreut und schon ist er fertig, unser kleiner Wintersalat.

Nur noch genießen, Liebes!
Spinach-Avocado-Salad with Feta cheese and Ras el-Hanout, glutenfree and oh-so delicious!
Die Süße der gegarten Zwiebel ist ein schöner Kontrast zum herben Granatapfel, zudem mag ich es sehr, wenn ein Salat mindestens eine warme Komponente enthält. Feta und Avocado sind cremig und stehen damit in gutem Gegensatz zum restlichen knackigen Gemüse und den spritzigen Granatapfelkernen.
Das Ras-El-Hanout, eine arabische Gewürzmischung, bringt eine spannende Note in den Salat, der ja ansonsten sehr traditionell gewürzt wird. Achte unbedingt darauf, beim Salz vorsichtig zu sein, da der Feta bereits salzig ist!

Wie üblich kannst Du fast alles abwandeln, Rucola statt Spinat würde gut funktionieren und frische Feigen statt der Granatapfelkerne gingen auch.
Spinach-Avocado-Salad with Feta cheese and Ras el-Hanout, glutenfree and oh-so delicious!
Die Mühe, die Zwiebel vorzugaren, solltest Du Dir dagegen unbedingt machen, der Geschmack verändert sich dadurch sehr. Wenn Dir die Zwiebelschärfe zu viel ist, könntest Du die Zwiebel auch achteln und dann im Backofen vorgaren, dadurch würde sie noch süßer werden und ihre Schärfe komplett verlieren.

Wie immer gilt: Mach draus, was Dir schmeckt!
Spinach-Avocado-Salad with Feta cheese and Ras el-Hanout, glutenfree and oh-so delicious!
Als leichtes Mittagessen ist dieser Salat hervorragend geeignet, ebenso als Vorspeise zu einem größeren Essen – und sogar an Weihnachten würde die Kombination eine gute Figur machen! Die Zwiebel lässt sich übrigens auch problemlos vorbereiten, dann nur noch kurz in einer Pfanne die Spalten erwärmen und ab damit auf den Salat.

Wie sieht Dein Wintersalat aus?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: