Dienstag, 12. September 2017

12von12 im September – Husten, Schnupfen, Sonnenschein

Dieser Tag war durchwachsen, da weist der Titel ja schon dezent darauf hin.
Zum letzten Urlaubstag am Meer kam meine fiese, dicke Bronchitis, die meine Nacht um 5.46 Uhr beendete.
Das. Ist. Nicht. Meine. Zeit!
Falls Du es nicht schon geahnt hast.

Eine halbe Stunde später habe ich die Hoffnung aufgegeben, noch einmal schlafen zu wollen und erst einmal nach dem Wetterbericht geschaut.
Gegen 7 wurde es auch richtig hell und zum letzten Mal bin ich mit diesem Blick in den Tag gestartet.
Koffer packen, schnell ein Restefrühstück improvisieren, über die Ferienhausdeko freuen
und noch viel mehr über meine warmen Füße in den dänischen Wollfilzhausschuhen, die ich mir am Ferienort schon zum 2. Mal gekauft habe.
Ja, doch, da stimmt das Werbeversprechen!
Ansonsten winkten heute bunte Socken an Pulli mit Wollanteil
und ein zum Glück sonnigerer Himmel über Noordholland als gedacht und angesagt.
Nach diversen Regentagen in diesem Urlaub haben der Lieblingsmensch und ich spontan beschlossen, unsere Pläne für den Tag über den Haufen zu schmeißen und statt dessen die Sonne noch etwas zu genießen.
Am Strand habe ich noch unter winderschwerten Bedingungen ein paar Kalligraphiebildchen gemacht, denn auch im Urlaub war ich niemalsnicht federlos
und ein paar Meter weiter gab es noch einen frischen Minztee an Sonne. Hach!
Nach einem letzten Blick auf den Leuchtturm, einem etwas eskalierten Blumenzwiebeleinkauf und dem obligartorischen Tankstopp
haben der Lieblingsmensch und ich noch einen Abstecher nach Alkmaar gemacht. Dort wurde Kaffee gekauft und eine große Tüte Pommes geteilt (leider ohne Bild, weil schusselig) und wir haben noch einen richtig guten Kaffee in der Sonne genossen. Mit glutenfreiem Kuchen, noch ist schließlich Urlaub ;-).
Übrigens haben wir es zum allerersten Mal ins sonnige (!) Alkmaar geschafft und wenn uns die Stadt schon bei grauem Himmel und Nieselregen immer wieder überzeugt hat, bei Sonne ist sie noch viel entzückender!
Dann ging es, bilderfrei, da sehr unspektakulär, zurück nach Deutschland.
So war er, mein 12. in 12 Bildern. Wenn Du diese Art von Alltagseindrücken magst, schau unbedingt bei Caro von DraußennurKännchen vorbei, dort werden nämlich die 12 von 12 gesammelt.

Ich werde jetzt gleich hustend ins Erkältungsbad und dann ganz schnell ins Bett krabbeln und hoffe, dass ich morgen ein bisschen länger schlafen darf. Das sollte ja wohl drin sein, liebe Bronchien!

Was hat Dein Tag für Dich bereit gehalten?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: