Mittwoch, 19. Juli 2017

Gemüse-Expedition #7: Fenchel

Wenn Du schon eine Weile diesen Blog mitliest, weißt Du es längst: Ich liebe Fenchel und zwar in allen nur denkbaren Varianten. Ob mit Melone oder Brombeer, im Risotto oder als Salat, die hellgrünen Knollen haben es mit angetan. 
Gratinated fennel with tomatoes, thyme and garlic - the taste of summer
Fenchel wird, wie ich finde, vollkommen unterschätzt und ich weiß, dass der Anisgeschmack viele zum Weglaufen bringt. Das muss aber gar nicht sein, versprochen. Richtig zubereitet verschwindet die Anisnote nämlich fast vollkommen und zurück bleibt ein ganz anderes Gemüse, das sich mit vielen Geschmacksnoten kombinieren lässt und sich nicht länger penetrant in den Vordergrund mogelt.
Der Trick ist, den Fenchel mit Olivenöl einige Minuten anzubraten, wieso auch immer, aber die Anisöle verschwinden. Probier’s gerne aus. 
Gratinated fennel with tomatoes, fresh thyme and parmigiano - the taste of summer in one dish!
Heute habe ich für die #gemüseexpedition von Clara HIER ein ganz einfaches, kleines Rezept für Dich, perfekt für Einen als Hauptspeise, für Zwei mit Pasta, oder aber als Beilage zu Fisch und Fleisch. Du kannst das Gericht im Backofen und alternativ auf dem Kugelgrill zubereiten und es schmeckt wie der Sommer.

Neugierig geworden?
Bitte hier entlang...
gratinated fennel with tomatoes, breadcrumbs, thyme and cheese - a great side dish for every BBQ!
Gratinierter Fenchel mit Tomaten (glutenfrei, wenn Du magst)

Du brauchst für 1 Person als Hauptspeise

1 Fenchelknolle
6 getrocknete Tomatenhälften (also 3 getrocknete Tomaten)
1 TL Thymian, frisch gehackt
1 Zehe Knoblauch, frisch
Salz
Pfeffer

1 EL (glutenfreie) Semmelbrösel
1 EL Parmesan, frisch gerieben
1 Hand voll Cherrytomaten (ich hatte 6 Coeur de Pigeon)

Die Zubereitung ist kinderleicht.
Der Fenchel wird geputzt, der Länge nach halbiert und dann quer in Scheiben von etwa ½ cm geschnitten.
Die getrockneten Tomaten werden in feine Streifen geschnitten, der Thymian gewaschen und gehackt, der Knoblauch geputzt und in dünne Scheiben geschnitten.

In einer Pfanne wird ein wenig Olivenöl erhitzt, ich habe das gleich in meiner emaillierten Auflaufform gemacht, und der Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt.

Im heißen Fett wird bei mittlerer Hitze der Fenchel zusammen mit den Tomatenstreifen, dem Thymian und dem Knoblauch für etwa 5 Minuten angebraten, bis er fast gar, aber noch deutlich bissfest ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit werden die Cherrytomaten gewaschen und der Länge nach halbiert, Brösel und Parmesan werden in einer Schale sorgfältig vermischt.

Die Tomatenhälften auf dem Fenchelgemüse verteilen und alles unter einer ordentlichen Brösel-Parmesan-Schicht verstecken.

Ab mit der ganzen Herrlichkeit in den Backofen (oder  unter den Kugelgrill), wo das Ganze nur etwa 10-15 Minuten braucht, bis die Brösel kross sind und der Käse goldig.

Aus dem Ofen nehmen und gleich genießen, oder aber unter frisch gekochte Pasta ziehen - ein Traum!
gratinated fennel with tomatoes, thyme and garlic - perfect with pasta!
Das war dann auch schon alles.

Das Rezept lässt sich hervorragend vervielfältigen, wenn Du mehr als 2 Esser am Tisch sitzen hast und wie üblich kannst Du mit den Zutaten spielen. Mit frischem Oregano oder Rosmarin wird der gratinierte Fenchel ebenfalls sehr lecker, statt Parmesan lassen sich Pecorino oder auch Manchego verwenden und wenn Du noch einen kleinen Extracrunch magst, wie wäre es mit Pinienkernen, gehackten Mandeln oder anderen Nüssen? Deiner Phantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt. 
gratinated fennel with (glutenfree) breadcrumbs, parmigiano, thyme and garlic - Italy on a plate!
Wie ist das bei Dir – Team Fenchel oder (noch) nicht?

Liebst,
Sabine

1 Kommentar:

clara vom tastesheriff hat gesagt…

Das sieht sehr gut aus!! Vielen Dank und sehr schön das du dabei bist!
Liebste Grüße Clara