Montag, 18. Februar 2013

Die Woche gegen Wintergrau Teil I


Geht es Dir auch so? Gegen Ende des Winters kann ich dieses GRAU einfach nicht mehr sehen. Der Himmel ist grau, die Luft sieht nass-grau aus, die Stimmung Vieler wird auch langsam grau und die Kleidung wurde es schon im November.
Brrrrr.

Versteh mich nicht falsch, ich mag grau. Also, so ganz grundsätzlich.
Wänden in zartem hellgrau gestrichen kann ich viel abgewinnen oder einem dunkelgrauen Farbspiegel an der Wand. Letztens hab ich ein mittelgraues Sofa gesehen, das war unglaublich schön.
Grau hat also etwas für sich. Aber mit grau ist es wie mit Vielem im Leben – es kommt auf die Dosis an. Und jetzt im Februar – da kann ich eine deutliche Überdosierung erkennen ;-).

Deshalb habe ich beschlossen, diese Woche unter das Thema ‚Gegen das Wintergrau’ zu stellen. Mir ist nämlich zu diesem Thema SO vieles, so unterschiedliches eingefallen, dass es nicht in einen einzigen Post gepasst hätte.
Und so starten wir heute noch dezent gegen das Wintergrau – mit

Accessoires

Accessoires sind grandios gut geeignet, dem Wintergrau zu begegnen, wenn man selbst nicht der größte Freund von tiefen Griffen in den Farbtopf ist. Oder wenn es dann doch im Winter eher die schwarzen Wollkleider sind (Wieso wird da kaum etwas bunteres hergestellt?!). Oder wenn es darum geht, Dein Zuhause in einen Frühlingshimmel zu verwandeln.
Es gibt soo viele Möglichkeiten, so viele Accessoires... Um das Ganze ein bisschen übersichtlicher für Dich zu gestalten, habe ich zwei große Gruppen herausgearbeitet:

a) Accessoires, die ich am Körper/bei mir tragen kann
b) Accessoires, die für meine Wohnung/mein Zimmer gedacht sind.
Zum zweiten Punkt fällt Dir sicher mindestens genau so viel ein, wie mir, deshalb beschränke ich mich in diesem Post einfach auf die:

Accessoires für mich

Hier warten gefühlt 1Milliarde Möglichkeiten auf Dich!
Ein paar Ideen gefällig?
Na gut, Du hast gefragt...

Schals & Tücher
Gibt es in unzähligen Farben und Mustern. Der Vorteil? Du kannst jedes Outfit blitzschnell farbig aufhellen und verändern. So sieht das schwarze Kleid mit dem pinken Schal nicht mehr trist, sondern frisch aus, mit dem senfgelben Tuch modisch usw. Ein weiteres Plus - der Hals bleibt schön warm ;-).

Strumpfhosen
Mein absoluter (!) Favorit diesen Winter. Denn es gibt sie, endlich – die quietschbunten, dicken Strumpfhosen. Besonders schön sehen sie aus, wenn die Farbe der Strumpfhose noch einmal im Outfit wiederholt wird – also zur senfgelben Strumpfhose zum grauen Kleid vielleicht noch einen gelben Schal kombinieren (zur Zeit eine meiner liebsten Kombinationen ;-).).
Besonders toll an den Strumpfhosen: Du kannst Farben tragen, die Dir vielleicht sonst nicht so gut stehen. Um beim Beispiel zu bleiben: Mir steht senfgelb leider so gar nicht. Ich mag die Farbe, aber ich seh ein bisschen aus wie tot, wenn ich sie trage. Die Lösung: Eine Strumpfhose in der Farbe. Ich trickse und kann die Farbe doch tragen und bin ein kleiner Farbklecks im Wintergrau. Wie schön :-).

Schuhe
OK, das ist schwierig. Denn wer hat schon eine ganze Batterie bunter Schuhe daheim, zumal das Wetter im Winter ja selten großartige Schuhexperimehte zulässt.
Im Schlußverkauf habe ich aber tatsächlich sehr schöne, dicke, rutschfeste Schneestiefel entdeckt – in einem rostrot! Sie sind warm, sie waren bezahlbar, sie bringen Farbe in den Tag – ich bin begeistert :-)!
Wenn sich Dir also eine bunte Möglichkeit bietet, greif furchtlos zu – und wenn nicht, dann sei nicht traurig, es gibt zahlreiche andere Möglichkeiten, Farbe in den Winteralltag zu zaubern ;-)!

Schmuck
Mir steht er ja gar nicht, der große, bunte Schmuck. Wenn ich ihn an anderen sehe, bin ich immer ganz fröhlich und freue mich, dass er auch gut aussehen kann. Wenn Du also zu dieser glücklichen Gruppe Menschlein gehörst – ran an die bunten Farben!

Hand- & Umhängetaschen
Ah, meine Lieblinge.
Ich habe keinen Schuhtick, aber Handtaschen könnte ich am laufenden Band kaufen. So schön, so vielseitig, so praktisch. Und frau braucht ja auch für jede Situation eine andere Tasche, wie äußerst günstig ;-) – und wenn es sie dann noch in leuchtenden Farben gibt, ist das doch doppelt schön!

Mützen & Handschuhe
Eine relativ günstige Möglichkeit, immer mal ein bisschen anders auszusehen, bieten Mützen & Handschuhe. Beide gibt es in den schönsten Farben und Du kannst darin schwelgen und Dir aus dem Regenbogen herausziehen, was immer Dir steht, worin Du Dich wohl fühlt – und was Dich strahlen lässt.

Nagellack
Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob der in diese Kategorie gehört, aber ich wollte ihn nicht unerwähnt lassen – den leuchtend bunten Nagellack. Kleine fröhliche Farbtupfer, die die Laune gleich heben und dem grauen Winter Buntes entgegensetzen.

Grundsätzlich gilt bei allen Accessoires, die Du tragen kannst: Weniger ist oft mehr. Die bunte Strumpfhose zu den bunten Schuhen zur kunterbunten Handtasche ist eher zu viel ;-).

Was sind Deine liebsten Accessoires?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: