Montag, 26. Mai 2014

GlücklichGlutenfrei...Lieblingsblogs

Liebes, zum Start in die neue Woche mag ich Dir ein paar Blogs vorstellen, die es mir viel, viel leichter gemacht haben, meine Küche auf glutenfrei umzustellen.
Ich habe dort Rezepte gefunden, die ich super finde, viel mehr aber Anregungen und das beruhigende Gefühl, dass auch ‚mit ohne’ ganz viel geht.

Gerade zu Beginn meiner kleinen Reise waren einige der hier aufgelisteten Blogs wahre Goldgruben – und haben mir wieder einmal gezeigt, was für eine enorme Hilfe ein kleiner (und auch ein nicht ganz so kleiner) Blog doch sein kann.



Wenn Du also auf der Suche nach glutenfreien Rezepten bist, Deine Küche umstellst, eine Freundin bebacken magst oder aber einfach Spaß hast an speziellen Rezepten – hier wirst Du fündig.
Versprochen.

Los geht es mit der wunderbaren Diana HIER.
Sie ist Ernährungsberaterin, hat selbst Zöliakie und die Gabe, solche Rezepte zu entwickeln, die ich mag. 
Nur ganz selten wird bei ihren Ideen abgewandelt und Liebes, Du weißt, dass das bei mir ein Ereignis zum im-Kalender-anstreichen ist ;-).

Was ich an ‚einfachglutenfrei’ liebe, das ist die Tatsache, dass die Rezepte ohne verrückte Mehlmischungen auskommen, ohne allzu exotische Bindemittel und in aller Regel die Zutatenliste überschaubar ist.

Dazu kann Diana wunderbares glutenfreies Brot zaubern – ein Gebiet, auf dem ich noch immer kämpfe... Und so stehen bei mir fast jeden Morgen Dianas Buchweizenbrötchen auf meinem Tisch, gibt es zwischendurch das fermentierte oder auch das unfermentierte Buchweizenbrot oder ihr Knäckebrot,....

Leider schafft Diana es nicht, so arg häufig zu posten, aber wenn, Liebes, dann lohnt sich das Nachmachen in aller Regel.
Ich jedenfalls freue mich schon auf die nächste Anregung!

Ein liebster Blog, der einen Großteil der gezeigten Rezepte glutenfrei hält, ist OhSheGlows HIER.
Angela zeigt schrecklich gut Aussehendes, das durchweg gesund ist – und vegan, worauf ich nicht achte, was mich aber auch nicht stört, bzw. abwandelbar ist.
Vorsicht – nicht mit knurrendem Magen anschauen!
(Sehr empfehlenswert ist auch Angelas Kochbuch, das ich Dir HIER schon einmal vorgestellt habe.)


Erst kürzlich ist diese ‚Oh mein! DAS geht auch in glutenfrei?!’-Adresse HIER mir über den Weg gelaufen.
Leider arbeiten Lisa und Tim – typisch für die amerikanischen Blogs – mit vielen bei uns eher schwierig erhältlichen Zutaten, zudem mit Mehlmischungen. Wenn Du schon ein wenig Übung hast, lässt sich jedoch das Meiste recht einfach anpassen.

In diesem Sinne untypisch ist Beth HIER, deren Rezepte ohne allzu viel Schnickschnack auskommen, dafür aber wahnsinnig gut aussehen! Die Tiramisu-Brownies stehen jedenfalls ziemlich weit oben auf der ‚Nachmachen!’-Liste.
Neben glutenfreien und zum Teil veganen Rezepten postet Beth auch regelmäßig über Yoga – nicht ganz so meins, aber ihr Küchenzauber ist regelmäßige Besuche wert!

Laura und Noras Blog HIER habe ich ebenfalls vor noch nicht allzu langer Zeit entdeckt, ihre Bilder machen HUNGER und die Rezepte...lecker! Ein Blog zum Sattsehen!

Last but not least hier noch ein sehr bekannter glutenfreier Blog, bei dem ich noch immer rätsele, ob mir die Bilder oder doch die phantastischen Rezepte besser gefallen HIER.
Aran und auch ihre Töchter leben glutenfrei, die Rezepte sind französich-leicht, gern mit dem gewissen Etwas und immer recht einfach nachzumachen.

Liebes, hier soll für heute Schluss sein.
Wenn Du Stichworte wie glutenfrei, gluten free, paleo, raw usw. googelst, findest Du gefühlt unendlich viele Blogs, die Dir neue Anregungen, spannende Rezepte und - wenn es gut läuft - auch wasserimmundzusammenlaufenlassende Photos bieten.

Auch Pinterest ist eine wahre Fundgrube, wenn es darum geht, glutenfreie Rezepte zu finden. Nicht immer gefallen mir die Zutaten oder die Zubereitungen, aber als Quelle der Inspiration – her damit!

Welche Blogs inspirieren Dich?

Liebst,

Sabine

Keine Kommentare: