Samstag, 13. Dezember 2014

24 Tage Weihnachtsseeligkeit – 13. Tag


Heute hab ich mir einen kreuzfaulen Tag gemacht und konsequent NICHTS getan. Sowohl für die Erkältung, als auch für den eingeklemmten Nerv war das gut, aber jetzt freue ich mich, noch fix ein Adventskalendertürchen für Dich online zu stellen.


Die Idee ist denkbar einfach, die Umsetzung auch und das Ergebnis gefällt mir so richtig gut!

Ausgangspunkt war ein ganzes Bündel hübscher, neuer Kochlöffel, die der Lieblingsmensch in einen Einkauf geschmuggelt hatte. „Sowas magst Du doch!“ – Recht hat er, ich liebe Küchenzubehör, hübsch sollte es allerdings schon sein.


Und da setzt die Idee an, die ich heute mit Dir teilen mag. Zunächst wollte ich die Kochlöffelstiele bunt gestalten, aber ich war mir nicht sicher, wie waschfest Holzlack auf Dauer ist. Nun, reinigen mag ich Küchenzubehör dann doch, lebensmittelecht sollte das Ganze natürlich auch sein und damit war der Holzlack raus.
Ich hatte mir außerdem in den Kopf gesetzt, die ‚Köpfe’ der Kochlöffel zu verzieren, also den Teil, der direkt mit den Lebensmitteln in Kontakt kommt.


Irgendwann dann war die Idee da – und ich fand sie erst mal doof. Brandmalerei?!
Hässlich!!
Das erinnerte mich an Namen auf Frühstücksbrettchen und ähnlich ‚Hübsches’...BRR!


Zum Glück fiel mir, bevor ich den Gedanken vollständig verworfen habe, eine einfache Wahrheit ein – ich kann da draus machen, was ICH will.
Ja, auch etwas, das gut aussieht.


Ein bisschen nachgedacht habe ich dann noch, bevor ich einen Brandmalkolben gekauft habe (mit ganz viel Zubehör für nicht mal 20 €) und wenn ich mir das Ergebnis so ansehe, bin ich heilfroh, dass ich kreativ wurde!

Wie Du siehst, habe ich mich bemüht, möglichst einfache Muster in das Holz zu brennen, das kannst Du machen, wie immer es Dir gefällt. Ich jedenfalls habe noch gefühlt 100 Ideen – und muss dringend noch ein paar Kochlöffel kaufen ;-)!

Einfach das Muster mit Bleistift vorzeichnen (oder Freihand gleich loslegen), den Brennkolben mit passendem Aufsatz heiß werden lassen (dauert ein paar Minuten, schau auf jeden Fall in die beiliegende Anleitung!) und mit leichtem, gleichmäßigen Druck langsam das gewünschte Muster auf's Holz bringen.


Also, für die ersten Versuche gefallen mir meine Varianten so richtig gut :-)!

Dass die guten Stücke ein schönes Geschenk abgeben muss ich hier nicht erwähnen, oder? Ob allein oder als Zugabe zu Töpfen, Pfannen, Gewürzen,... – ich finde die Kochlöffel ’in hübsch’ wirklich hübsch!


Wie entspannt war Dein Samstag?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: