Dienstag, 19. März 2013

Das 3-Minuten-Glück


Spontane Gelüste auf frisches Brot, bin ich damit allein?
Der Duft, der Dir aus dem Backofen entgegenschlägt ist verführerisch und wenn das gute Stück dann endlich, endlich (!) fertig ist, wird die erste Scheibe noch sehr warm vorsichtig abgeschnitten, ein wenig Butter küsst die Wärme und HACH....Ich bin im Himmel!

Das Beste daran?


Ich habe hier ein Brotrezept für Dich, das extrem schnell gemacht ist. Deine Investition an Zeit beträgt genau...3 Minuten.
Ja, Du hast richtig gelesen, 3 Minuten Deiner Zeit sind gefragt, den Rest erledigt der Backofen und nach 1 Stunde und 3 Minuten hast Du ein ofenfrisches Brot vor Dir.

Herrlich :-)!

Für dieses (und soweit ich weiß auch nur dieses) Rezept kannst Du mein Hefeteigtutorial vergessen ;-).
Du verwendest auch Hefe, die muss aber nicht gehen.
Naja, sie geht schon, aber das tut sie, während der Ofen sich aufheizt, das Zauberwort hier heißt: kalter Ofen. In den schiebst Du das Brot und während sich das Backrohr auf Betriebstemperatur aufheizt, geht die Hefe.
Und das Brot wir gebacken.
Und das alles gleichzeitig.
So mag ich das!

Wie immer sind (fast) alle Zutaten austauschbar, Du kannst jedes Mehl verwenden, das Du findest (außer Roggenmehl...das braucht einfach Sauerteig, Dein Brot wird sonst nichts) und jede Art von Saat & Kern, die Du magst.
Der Phantasie sind da so GAR keine Grenzen gesetzt und so kannst Du mit nur einem Rezept immer wieder ganz andere Brote backen.
Ich gebe hier jetzt einfach an, was ich verbacken habe, lediglich die angegebenen Mengen solltest Du in etwa einhalten (kannst aber bei den Saaten auch weniger nehmen). Auch das Brotgewürz kann weggelassen oder durch andere Gewürze ersetzt werden.

Here we go...



3-Minuten-Brot

500g Weizenmehl 812
½ l lauwarmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
200g Nüsse & Saaten, gemischt (bei mir: Sonneblumenkerne, Sesam, Weizenschrot & -kleie und Hanfsamen)
2 TL Salz
¾ TL Brotgewürz
2 EL Apfelessig (auch unter dem Namen ‚Obstessig’ zu kaufen)

Du schüttest alle Zutaten auf einmal in eine große Schüssel und rührst das Ganze zu einem zähflüssigen Teig zusammen.

Den gibst Du in eine gefettete Kastenform (meine ist 30cm lang, ist die Form kleiner wird das Brot höher).


Die Form kommt in den KALTEN Backofen und wird bei 200°C Ober-/Unterhitze 1 Stunde lang gebacken.

Aus dem Ofen nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen, auf ein Gitter stürzen und völlig auskühlen lassen. Oder die erste Scheibe gleich genießen!
Das war es schon. Wer hätte gedacht, dass Brotbacken so einfach ist ;-)?!



Und wie sieht Dein schnelles Glück aus?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: