Mittwoch, 23. Dezember 2015

Adventsknusperkalender Türchen 23: Spitzbuben

Wie versprochen kommt heute noch einmal ein Rezept zu dem perfekten Mürbeteig HIER. Wir hatten da ja noch eine halbe Portion übrig von HIER und die soll nicht verkommen.
gluten free Jam and Chocolate filled Cookies, a traditional German recipe for christmas
Schnelle Kekse gibt es, die fix zwischendurch gemacht sind und sehr hübsch ausschauen, perfekt also für kurzfristig angekündigten Besuch oder aber die Entdeckung, dass die berühmt-berüchtigte Weihnachtsmaus Deine Keksvorräte bös dezimiert hat.
Diese Tierchen aber auch ;-)!
gluten free Jam and Chocolate filled Cookies, a traditional German recipe for christmas
Ich habe die klassischen Spitzbuben auf zweierlei Weise gefüllt, einmal ganz traditionell mit Marmelade und einmal für Schokosüchtige mit einer knackigen Schokischicht. So oder so, die Kekse schmecken köstlich und sind deutlich schneller gemacht, als Du vielleicht denkst.
gluten free Jam and Chocolate filled Cookies, a traditional German recipe for christmas
Spitzbuben (glutenfrei oder auch nicht)

Du brauchst für etwa 30 Spitzbuben

½ der Menge des perfekten Mürbeteiges, Rezept HIER (oder jedes andere Rezept für Ausstecherli)

außerdem
1-2 EL Kirschmarmelade
20g gute Bitterschokolade
Puderzucker

Der Teig wird, gut gekühlt, etwa 2-3mm dünn ausgrollt und dann ausgestochen. Ich habe einen Ausstecher extra für Spitzbuben, wenn Du keinen hast, stichst Du einfach eine Form aus und bei einem weiteren Mal die Form plus die gleiche Form kleiner innen drin. Du kannst auch mit einem Messer vorsichtig Formen ausschneiden oder mit Hilfe einer Spritztülle Pünktchen ausstechen.
So oder so,  Du solltest gleich viele Kekse für die Ober- und Unterseite der Spitzbuben haben.

Im auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen brauchen Deine Kekse nun etwa 10 Minuten, bis sie goldig und gar sind.
Aus dem Ofen nehmen, kurz noch auf dem Backblech ab- und dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Wenn die Kekse kalt sind, kommt der lustige Teil.
Zunächst wird die Schokolade geschmolzen und die Marmelade (ohne Stückchen) in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze kurz erwärmt.

Die Oberseiten der Plätzchen werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder Tablett gelegt und dünn mit einer Puderzuckerschicht überzogen.

Jetzt geht’s ans Zusammensetzen, dazu werden entweder die Schokolade oder die Marmelade teelöffelweise auf einen Unterseitenkeks gesetzt und gleichmäßig verstrichen. Achte darauf, dass zum Rand hin etwas Platz bleibt. Ein Oberseitenkeks wird vorsichtig darauf gesetzt und die kleinen Kunstwerke dürfen trocknen.
gluten free Jam and Chocolate filled Cookies, a traditional German recipe for christmas
Das war es auch schon.
Sehr hübsch, sehr einfach in der Herstellugn und dabei sehr, sehr lecker – so mag ich Plätzchen!

Hast Du auch eine Weihnachtsmaus daheim?

Liebst,
Sabine

Keine Kommentare: